suti

M, 37

Dabei seit July 2006

Schweiz

139
Followers
152
Folge ich
Besucher

Fahrstil — Freeride, Downhill

Interessen — Biken, traildevils, frontlinemag, fotografieren.

Website — http://www.suti.ch



Shops, die ich empfehle

RadBar Schmerikon

Schmerikon

viamala sportwerkstatt

Thusis

— #mountainbikelove #bleibtinerinnerung

Transalpes Bike Manufaktur

Zwillikon

— Transalpes ist DIE Schweizer Bike-Manufaktur

Freeberg GmbH

Buchs

— Dein Gravityshop in der Ostschweiz!

Bundicycling

Chur

— bundicycling.... happy Ride!

Trailseeker AG

Burgistein

trailgate Bikeshop

Zwingen

— Flowe up your Bike

Bikeuncle

Sirnach

— Ride On!

Bikelocal Luzern

Luzern

— PASSION IN ALL WE DO

Fatal Bike Sarl

Monthey

— 24 H service / Ex-SCOTT-11 team mechanic / SRAM sales point!

TRAIL-KING & QUEEN

Zürich

— ausgesuchte Bike-Kleider

VeloLadeNüeri

Nürensdorf

— Komme als Kunde, gehe als Freund

Bros.ch GmbH

Wetzikon

URGEsport GmbH

Giubiasco

bike treff aesch

Aesch

— sicher goht das

Pädys Sportartikel Est.

Nendeln

— HOME of BIKE

Velo-Metzg GmbH

Unterwasser

— ride eat sleep repeat

TreeLee

Hochdorf

— inspired by nature

Zugerberg Bikes

Walchwil

— Dream builds & components @zugerberg.bike

SPORTHUS Balsthal

Balsthal

— Das vielseitige Sportgeschäft in der Region!

Sport Trend Shop

Hinwil

— Aktive Sportler beraten Sportler

Trophy Bike

Wallisellen

Total Sport

Winterthur

District12 GmbH

Reinach AG

Suvretta-Sports

St.Moritz

GO-IN Sursee

Sursee

— Wir teilen deine Leidenschaft

Events

Fri, 10. May 2019 (vor 2 Jahren)

Show

Bike Days Solothurn 2019

Schweizin Rythalle Solothurn

Wed, 27. Mar 2019 (vor 2 Jahren)

Show

Tobias Woggon - Mit dem Mountainbike um die Welt.

Schweizin Diverse

Sun, 11. Mar 2018 (vor 3 Jahren)

Biketreff

Indoor Bike Park Traildevils Session

Schweizin Pfäffikon ZH

Sat, 04. Nov 2017 (vor 3 Jahren)

Biketreff

Traildevils Indoor Bike Park Session

Schweizin Indoor Bike Park

Fri, 29. Sep 2017 (vor 3 Jahren)

Rennen

IXS Downhill Cup Bellwald

Schweizin Bellwald

Mon, 11. Sep 2017 (vor 3 Jahren)

Rennen

PERSKINDOL SWISS EPIC 2017

Schweizin Wallis

Wed, 30. Aug 2017 (vor 3 Jahren)

Messe

Eurobike 2017

Deutschlandin Messe Friedrichshafen

Fri, 11. Aug 2017 (vor 3 Jahren)

Rennen

Rocky Mountain Trail Games 2017

Schweizin St. Moritz

Fri, 05. May 2017 (vor 4 Jahren)

Show, Rennen, Messe

Bike Days 2017

Schweizin Solothurn

Mon, 12. Sep 2016 (vor 4 Jahren)

Rennen, Tour

PERSKINDOL Swiss Epic 2016

Schweizin Wallis

Wed, 31. Aug 2016 (vor 4 Jahren)

Show, Messe, Party, Ausstellung, Biketreff

Eurobike 2016

Deutschlandin Messe Friedrichshafen

Sun, 19. Jun 2016 (vor 4 Jahren)

Rennen

EKZ Cup Hittnau EKZ Cup 2016

Schweizin Hittnau

Sun, 29. May 2016 (vor 4 Jahren)

Rennen

EKZ Cup Wetzikon EKZ Cup 2016

Schweizin Wetzikon

Fri, 20. May 2016 (vor 4 Jahren)

Contest, Show, Freestyle, Rennen, Messe, Party, Ausstellung

Bike Days Solothurn 2016

Schweizin Solothurn

Fri, 29. Apr 2016 (vor 5 Jahren)

Contest, Show, Freestyle, Messe, Party, Ausstellung, Biketreff

Swatch Rocket Air 2016

Schweizin Thun

Fri, 22. Jan 2016 (vor 5 Jahren)

Filmpremiere, Biketreff

SnowBike NightRide Flumserberg

Schweizin Flumserberge

Sat, 21. Nov 2015 (vor 5 Jahren)

Contest, Show, Freestyle, Party, Biketreff

Jubiläumsparty Indoor Bikepark

Schweizin Indoorbikepark Pfäffikon ZH

Mon, 14. Sep 2015 (vor 5 Jahren)

Rennen

PERSKINDOL Swiss Epic

Schweizin Wallis

Fri, 03. Jul 2015 (vor 5 Jahren)

Rennen, Party

UCI Mountain Bike World Cup Lenzerheide

Schweizin Lenzerheide

Sun, 21. Jun 2015 (vor 5 Jahren)

Rennen

EKZ Cup Hittnau EKZ Cup 2015

Schweizin Schützenhaus Hittnau

Sat, 20. Jun 2015 (vor 5 Jahren)

Show, Eröffnung, Party

Züritrails Jumppark Opening

Schweizin Jumppark Sihlcity

Sun, 31. May 2015 (vor 5 Jahren)

Rennen

EKZ CUP Wetzikon EKZ Cup 2015

Schweizin Meierwiesen 7 - Bauernhof oberhalb Badi

Fri, 08. May 2015 (vor 6 Jahren)

Messe

Bike Days mit Traildevils Active Zone

Schweizin Solothurn Schanzengraben

Sun, 03. May 2015 (vor 6 Jahren)

Rennen

EKZ CUP Gossau EKZ Cup 2015

Schweizin Pfadiheim Hinterberg Andwil SG

Sun, 19. Apr 2015 (vor 6 Jahren)

Rennen

EKZ Cup Schwändi

Schweizin Schwändi

Sat, 11. Apr 2015 (vor 6 Jahren)

Contest, Messe, Ausstellung

VeloMesseZug 2015

Schweizin Stierenmarkt Zug

Lieblings Trails

Singletrail

Schweiz Bachteltrail
8 Checkins Insider

Singletrail

Schweiz Tännler Hohenegg
2 Checkins Lehrling

Singletrail

Schweiz Alps Epic Trail Davos
2 Checkins Lehrling

— Singletrail-Paradies der Alpen

Freeride-Trail

Schweiz Corviglia Flowtrail
1 Checkin Besichtigungsfahrer

Downhill, Freeride-Trail, North-Shore, Jumpline

Schweiz Freeridetrail Kandersteg
1 Checkin Besichtigungsfahrer

Freeride-Tour

Schweiz Südrampe
1 Checkin Besichtigungsfahrer

Singletrail

Schweiz Bachtel Ost Trail
1 Checkin Besichtigungsfahrer

Freeride-Trail, Singletrail

Schweiz Lufu Trail Eischoll
1 Checkin Besichtigungsfahrer

Freeride-Tour

Schweiz Sassal Mason - Poschiavo
1 Checkin Besichtigungsfahrer

Downhill, Freeride-Trail, Singletrail

Schweiz Jeizinen
1 Checkin Besichtigungsfahrer

Freeride-Tour

Schweiz Monte Lema
0 Checkins

Downhill, Freeride-Trail, Freeride-Tour

Schweiz The Never End
0 Checkins

Downhill, Freeride-Trail, North-Shore

Schweiz Verbier Bikepark
0 Checkins

Freeride-Tour

Schweiz Moosalp - Embd - Stalden - Gspon - Visp
0 Checkins

Downhill, Freeride-Trail, Fourcross

Schweiz Portes du Soleil: Champéry, Les Crosets, Morgins
0 Checkins

— Die MTBsaison in den Portes du Soleil beginnt am 13.Juni und endet am 20. September. Die Lifte sind vom 20. Juni bis 30. August ununterbrochen geöffnet.

Downhill, Freeride-Trail, Freeride-Tour, North-Shore, Jumpline

Italy Mottolino Bikepark Livigno
0 Checkins

Downhill

Schweiz Biel Trail
0 Checkins

Dirtjump, Jumpline, BMX-Bahn

Schweiz Bikepark Rüti a.k.a. Pandapark
0 Checkins

Downhill, Freeride-Trail, North-Shore, Jumpline, Pumptrack

Österreich Bikepark Serfaus-Fiss-Ladis
0 Checkins

Downhill, Freeride-Trail, Dirtjump, North-Shore, Jumpline, Pumptrack

Schweiz Lenzerheide Bikepark
0 Checkins

Downhill, Freeride-Trail

Schweiz Bellwald - Schwarzer Trail "National"
0 Checkins

Downhill, Freeride-Trail, Freeride-Tour, North-Shore

Schweiz Flims Laax Falera
0 Checkins

Freeride-Trail

Italy Mottarone1491
0 Checkins

Downhill, Freeride-Trail, Freeride-Tour

Schweiz Crans Montana Bikepark
0 Checkins

Downhill, Freeride-Trail

Schweiz ZugerbergTrail
0 Checkins

Dirtjump, Jumpline, Pumptrack

Schweiz Bikepark Davos
0 Checkins

— Singletrail-Paradies der Alpen

Singletrail, Freeride-Tour

Schweiz Bahnentour Davos Klosters
0 Checkins

— Singletrail-Paradies der Alpen

Downhill, Freeride-Trail, Singletrail

Schweiz Alpenbikepark Chur
0 Checkins

— Chur ist die Hauptstadt der schönsten und grössten Mountainbike-Region der Schweiz: Graubünden. So verwundert es wenig, dass auch in der Alpenstadt Biker voll auf ihre Rechnung kommen. Der Alpenbikepark Chur besticht mit seinen fünf markierten Freeride/DH-Strecken. Mit seinen Enduro-und Bahnen-Touren ist Brambrüesch sowieso der Churer Bike-Berg schlechthin. Aber da ist noch viel mehr...

Downhill, Freeride-Trail, North-Shore

Schweiz Chaumont - Neuchâtel
0 Checkins

Downhill, Freeride-Tour, Dirtjump

Schweiz Monte Tamaro
0 Checkins

Downhill, Freeride-Trail, Singletrail

Schweiz Flowtrail Leukerbad
0 Checkins

— Flowtrail Leukerbad - ein Bikeweg für Jedermann!

Downhill, Freeride-Trail

Schweiz Gotschna Freeride - Bündner A-Line Klosters Davos
0 Checkins

— Singletrail-Paradies der Alpen

Downhill

Schweiz Born-Trail
0 Checkins

Dirtjump, BMX-Bahn, Pumptrack, Indoor

Schweiz Indoor Bike Park Pfäffikon
0 Checkins

Singletrail

Schweiz Joner Höhenweg
0 Checkins

All Mountain-Tour

Schweiz Bözingenberg - Grenchen
0 Checkins

All Mountain-Tour, Dirtjump, Jumpline, Skatepark, BMX-Bahn, Pumptrack, Street Spot

Schweiz Pump Track Kriens
0 Checkins

Freeride-Trail

Schweiz BlueSalamander
0 Checkins

Skatepark

Schweiz Skatepark Jona
0 Checkins

Aktivitäten

Video von Kriss Kyle: Out of Season

Traildevils Official Blog


«Out of Season» heisst für uns normalerweise geschlossene Bikeparks oder schlammige Trails – für den schottischen BMXer Kriss Kyle heisst es, das BMX in der Garage zu lassen und mit dem Trailbike loszuziehen. Zusammen mit den Jungs vom Revolution Bikepark in Wales wurde kurzerhand ein Trick-Achterbahn in den Wald gezimmert und von Kriss in bester Waldarbeiter-Manier bearbeitet.




 

Swiss Dirt Series Event und 10-jähriges Bikepark Rüti Jubiläum am 18. Juli 2020

Traildevils Official Blog
Am 18. Juli 2020 feiert der Bikepark Rüti sein 10-jähriges Jubiläum und das gleich mit ordentlich viel Action! Denn gleichzeitig findet in Rüti ZH der erste Tourstopp der Swiss Dirt Series statt.



Der Park wird offiziell eröffnetNach einer sehr langen Umbauphase kann die Crew um den Bikepark Rüti endlich den Park offiziell eröffnen. Sämtliche Sprünge wurden neu gebaut. Unter anderem wurde der Startturm erneuert, sowie alle Sprünge der Pro-Line grösser und breiter gemacht. Die Beginner- und Trail-Lines überzeugen nun auch mit mehr Flow. Während den offenen Jam-Sessions kann jeder die Sprünge testen.
Der erste FMB-Bronze Event in RütiZusammen mit der Flying-Metal-Crew findet in Rüti der erste Tourstopp der Swiss Dirtjump Series statt. Alle Tourstopps der nationalen Contest-Serie werden als FMB Bronze Event gewertet. Dies bedeutet für die Fahrer, wertvolle Punkte für die FMB World Tour sammeln zu können, um sich für grössereinternationale Events, wie z.B. das Rocket Air zu qualifizieren. Richtig viel Action ist also zu erwarten.
Grill & ChillWährend den Jam- und Contestsessions sorgt ein Grillstand für warme Speisen und kühle Getränke. Nach dem Contest lockt das kühle Bier und später am Abend wird in der nebenanliegenden Partyhütte nochmals auf das 10-jährige Jubiläum angestossen. Und wie es für eine Geburtstagsfeier gehört: Natürlich gibt es auch Kuchen.
checkin!
Schweiz
vor 10 Monaten: Tännler Hohenegg (Sun, 14. Jun)

Singletrail

Checkin
checkin!
Schweiz
vor 10 Monaten: Tännler Hohenegg (Sat, 13. Jun)

Singletrail

Checkin

Film «The Legend of Tommy G» ein erstes Highlight vom neuen Bike Kingdom Lenzerheide

Traildevils Official Blog
Endlich ist es soweit: Lenzerheide startet in eine neue Bike Ära und präsentiert mit dem Film «The Legend of Tommy G» ein erstes Highlight vom neuen Bike Kingdom Lenzerheide. In Zusammenarbeit mit der kanadischen Produktionsfirma Anthill Films präsentiert das Bike Kingdom nicht weniger als eine Hommage an den Bike Sport selbst. In der Hauptrolle zu sehen ist Thomas Genon alias Tommy G, einer der besten Mountainbiker weltweit. Gemeinsam mit ihm erkunden die Zuschauer die spektakuläre Bike Region um Lenzerheide bis nach Arosa und Chur, die ab der kommenden Bike Saison neu als Bike Kingdom Lenzerheide auftritt.



Jedes Königreich braucht eine Legende – so auch das neue Bike Kingdom Lenzerheide. Mit Tommy G wurde diese Legende gefunden und mithilfe von Anthill Films auf überragende Art und Weise inszeniert. Hier geht es zum Clip: «The Legend of Tommy G».



Wenn sich die Meister von Anthill Films mit einem Rider wie Thomas Genon alias Tommy G in einer Traumlocation wie Lenzerheide zusammenfinden, entsteht Grosses. Denn die Landschaft des Bike Kingdom ist mindestens so abwechslungsreich wie das Riding von Tommy G, so dass der 25-jährige Belgier seine Vielfältigkeit voll ausspielen kann. Trotz so viel Prominenz vor und hinter der Kamera braucht sich der Soundtrack nicht zu verstecken. Ganz im Gegenteil – zum CCR-Klassiker «I heard it through the grapevine» scheint Tommy G einfach alles zu gelingen: Er durchbricht die Schallmauer. Er fährt übers Wasser. Klar, «that’s why they call him Tommy G-esus», stellt Cameo Jackson Goldstone bewundernd fest. Thomas zeigt sein Können in der zerklüfteten Mondlandschaft der hochalpinen Bikeregion in Lenzerheide, ballert zum Kommentar von Rob Warner die Weltcupstrecke hinab und sprengt die Berms in die Luft. Wenn er über die Kicker springt, hat er teilweise so viel Airtime, dass die Crew die Landung verlängern muss, während Tommy G noch in der Luft ist. Da staunen nicht nur Cam und Tyler McCaul. So viel legendäre Action bleibt natürlich auch der Bike Community nicht verborgen und so spekulieren gleich zu Beginn des Clips Schwergewichte wie Tomas Lemoine, Brett Rheeder, Casey Brown, Brook Macdonald, Thomas Vanderham oder Emil Johansson darüber, was der Belgier derzeit eigentlich treibt. Die Auflösung: Er arbeitet an der Legende von Tommy G im Bike Kingdom Lenzerheide.


Velofestival Bike Days vom 8. - 10. Mai 2020 abgesagt.

Traildevils Official Blog
Wie leider zu befürchten war, finden die Bikedays 2020 vom 8.-10.Mai definitiv nicht statt.
Es gibt auch keine Verschiebung. 


Das schweizweit grösste Velofestival Bike Days, welches heuer vom 8. bis 10. Mai 2020 zum zwölften Mal in Solothurn stattfinden sollte, muss aufgrund des Coronavirus abgesagt werden. Die vom Bundesrat ausgerufene «ausserordentliche Lage» und das Veranstaltungsverbot ab 100 Personen bis zum 30. April verhindern die regulären Vorbereitungsarbeiten, den rechtzeitigen Aufbau und somit die Durchführung der Bike Days. Erwin Flury, OK-Präsident, ist enttäuscht: «Es tut uns leid für die zahlreichen Velobegeisterten und die vielen Involvierten». Die nächsten Bike Days finden vom 7. bis 9. Mai 2021 statt. 



Das Velofestival Bike Days, welches für das Wochenende vom 8. bis 10. Mai 2020 geplant ist, muss aufgrund des Coronavirus abgesagt werden. Die Rahmenbedingungen mit dem Veranstaltungsverbot ab 100 Personen, gültig bis mindestens zum 30. April und die immer strengeren Auflagen im Kampf gegen Covid-19 mit der Ausrufung der «ausserordentlichen Lage» bis mindestens zum 16. April, verunmöglichen die regulären Vorbereitungsarbeiten, den Aufbau Ende April und die Durchführung der Veranstaltung vom 8. bis 10. Mai 2020. Zudem ist mehreren internationalen Ausstellern die Teilnahme an Veranstaltungen gegenwärtig verwehrt. Hinzu kommt, dass die unterschiedlichen Auflagen in anderen Ländern, auch internationalen Athleten eine Teilnahme verunmöglicht.

Erwin Flury, OK-Präsident der Bike Days sagt: «Wir sind fassungslos, dass die diesjährige Austragung der Bike Days dem Coronavirus zum Opfer fällt. Es tut uns besonders für unsere zahlreichen Besucher und sämtliche Involvierten leid, die sich alljährlich auf den offiziellen Schweizer Bike-Frühlingsbeginn freuen. Der Schaden ist beträchtlich, aber durch den Zeitpunkt der Absage, sieben Wochen vor der Veranstaltung, kann dieser in Grenzen gehalten werden, so dass die Bike Days auch langfristig gesichert werden können.»
checkin!
Österreich
letztes Jahr: Nene Trail (Thu, 15. Aug)

Singletrail

Checkin
checkin!
Österreich
letztes Jahr: Zaahe Line (Thu, 15. Aug)

Freeride-Trail, Jumpline

Checkin

Trotz Wetterkapriolen 22'000 Besucher an den Bike Days

Traildevils Official Blog

Die Bike Days 2019 sind Geschichte. 22'000 Besucher trafen sich am Wochenende zur jährlichen Velo-Hochzeit und beschenkten Solothurn mit der elften Ausgabe – eine willkommene Trophäe in der Sammlung der «Öufi-Stadt». «Wir sind sehr zufrieden mit der «öuften» Ausgabe. Dass trotz Wetterkapriolen mit Regen, Sonne und Wind das Besucherinteresse so hoch und die Stimmung so fröhlich war, unterstreicht den Stellenwert des Schweizer Velofestivals. Das ist für die Velobranche und für uns als Veranstalter ein Erfolg», freut sich OK-Präsident, Erwin Flury. Der Event verlief ohne nennenswert widrige Ereignisse. Das Programm konnte wie geplant durchgeführt werden. Einzig der MTB Dirtjump Contest wurde in Abstimmung mit den Wettervorhersagen zeitlich verschoben und der Best Trick Contest aufgrund eines Unwetters abgesagt.

Bildergalerie unten...




Rogatkin und Dandois gewinnen die Freestyle Contests
Die Freestyle Contests MTB Dirtjump und BMX Flatland verzauberten das Publikum nebst sportlicher Leistung mit Akrobatik und Style. Gleich mit mehreren «Bangers», wie die Judges des MTB Dirtjump Contests herausragende Tricks nennen, holte der Amerikaner Rogatkin zum dritten Mal in Solothurn den Sieg. So zeigte er in seinem Siegerrun einen «Cash Roll Seat Grab» und einen «Cork 720 no hand». Der zweitplatzierte Engländer, Tom Isted, unterlag ihm nur ganz knapp. Er zeigte ab dem Drop einen eindrucksvollen «Flip Whip», den er allerdings nicht perfekt landete und schaffte beim nächsten Sprung den «Cork 720» nicht ganz, so dass ein «Flip Tuck» daraus wurde. Auf den dritten Platz flog der Spanier Alejandro Bonafe. Der 18-jährige Lucas Huppert aus Niederweningen hätte mit seinem Trickrepetoire sehr gute Chancen aufs Podest gehabt. Da ihm bei seinem top Run jedoch der Schwung auf den Absprung abhandenkam, konnte er nicht wie geplant einen weiteren «Banger» bringen und zeigte stattdessen nur einen «360», was ihm den 13. Rang einbrachte.Der Franzose Matthias Dandois zeigte in seinem zweieinhalb Minuten Run im BMX Flatland Finale einen sehr flüssigen Lauf mit einer «Front Yard Half Packer Combo» im Best Trick. Dies brachte ihm knapp, aber doch klar, den ersten Rang ein vor dem Tschechen, Dominik Nekolny. Den dritten Platz verdiente sich Alexandre Jumelin aus Frankreich mit sehr originellen und technischen Tricks.



Schurter und Courtney siegten im Dreck

Das Renngelände im Schanzengraben präsentierte sich aufgrund des Regens der vorgängigen Tage mit viel Dreck und Schlamm. Nino Schurter, multipler Weltmeister und Sportler des Jahres, holte heuer seinen achten Sieg in Solothurn beim Crosscountry-Rennen PROFFIX Swiss Bike Cup. Er fuhr ein taktisches Rennen, bei dem er den Schweizer Meister und Gesamtleader, Mathias Flückiger, im Zielsprint die Führung abnahm und diesen auf den zweiten Platz versetzte. Lars Forster, der gemeinsam mit Schurter im Zweierteam Gold beim Cape Epic im März gewonnen hatte und amtierender Europameister ist, schaffte es trotz eines Defekts auf den dritten Platz.

Bei den Frauen musste sich die Schweizer Siegesfavoritin von ihrer Konkurrenz aus den USA geschlagen geben: Jolanda Neff, die Marathon- und Cross-Country-Weltmeisterin, landete nach einem harten Rennen hinter Kate Courtney auf Rang zwei. Die Gewinnerin aus Übersee feierte damit ihren ersten Sieg auf europäischem Boden in diesem Jahr. Den dritten Platz erreichte Ramona Forchini, die aktuelle Leaderin des PROFFIX Swiss Bike Cup.

Ranglisten unter https://bikedays.ch/race-office/

Spiel, Sport, Velo-Expo
Die heurigen Bike Days verzeichneten in der Velo-Expo einen Rekord: Mit 135 Ausstellern und 340 Marken präsentierte sich die schweizweit grösste Velo-Expo mit einem Wachstum von 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Trendthemen waren unter anderen E-Bikes und E-Mountainbikes, Gravelbikes sowie Veloreise- und Tourismusangebote. Die aktuelle Entwicklungs- und Wachstumsstimmung in der Velobranche wurde in der Velo-Expo umfassend reflektiert. Das Teilnehmerangebot am dreitägigen Veloprogramm für alle Aktiven war schier endlos: Testvelos und Teststrecken,Famigros Laufradrennen für Kinder ab 2 Jahren, verschiedene Pumptrack-Rennen mit attraktiven Sachpreisen und Preisgeld, Slow Race, Trial-Shows und Workshops, die Veloparade Springride, Service Kurse by SportXX, E-Mountainbike Fahrtechnik-Kurs, Touren und Ausfahrten und die Bike Night für Nachteulen.

Neff’s Bike für #pumpforpeace versteigert
Jolanda Neff trat an den Bike Days nicht nur in die Pedalen, sondern setzte sich auch für einen guten Zweck ein: Das Trek Bike, mit dem die Marathon- und Cross-Country-Weltmeisterin ihr Rennen bestritt, wurde zum Startbetrag von 1.- Schweizer Franken auf ricardo.ch versteigert. Es erreichte das Maximalangebot von 6’502.- Schweizer Franken. Die Übergabe findet am UCI Mountain Bike World Cup in der Lenzerheide statt. Denn bis dahin verhilft das Bike Neff noch hoffentlich zu weiteren Podestplätzen. Der Auktionserlös fliesst vollumfänglich an #pumpforpeace, eine Initiative von Velosolution: Weltweit wird Kindern und Jugendlichen in benachteiligten Gebieten mit dem Bau von Pump Tracks und der Betreuung vor Ort der Bikesport zugänglich gemacht.

Godziek siegt zum Jubiläum am Rocket Air

Traildevils Official Blog


Dawid Godziek gewinnt die Jubiläumsausgabe des Swatch Rocket Air in Thun. Wo andere am hohen Level scheiterten, legte er einen fehlerfreien Final Run hin. Grund genug für das OK, zufrieden zurück – und voller Tatendrang bereits auf die Ausgabe vom 1.-2. Mai 2020 voraus zu blicken.



Einmal mehr lieferten sich die Favoriten im Final des Swatch Rocket Air in Thun einen Kampf auf höchstem Level – mit der Folge, dass viele der Topstars ans oder übers Limit gehen mussten und nicht ohne Sturz oder Fehler durchkamen.


Die grosse Ausnahme: Der Pole David Godziek. Ihm gelang bei der 10. Austragung des Swatch Rocket Air ein fehlerfreier Run auf höchstem Niveau. Damit krönte er sich zum sechsten Sieger nach Matt Jones (GB), Nicholi Rogatkin (USA), Thomas Genon (BEL), Sam Pilgrim (GB) und Martin Söderström (SWE). Er verwies den Franzosen Paul Couderc und den Schweden Alex Alanko auf die Plätze 2 und 3.

Livestrean 2019


Aus Schweizer Sicht wiederholte der 18-Jährige Schweizer Überflieger Lucas Huppert aus Niederweningen, ZH, seinen achten Rang aus dem Vorjahr. Wo er allerdings vor Jahresfrist  mit Top-Läufen ins Finale stürmte, war heuer auch er einer der Spitzenfahrer, die ihre Leistungsgrenze derart ausreizen mussten, dass er von Fehlern nicht gefeit war.

Winner Run Dawid Godziek:


Zur Jubiläums-Ausgabe zeigten sich Veranstalter, Fahrer und Publikum in bester Feierlaune. In einer bunt-verspielten Szenerie feierten sie sich und den Sport von Freitagnachmittag bis spät in die Nacht auf Sonntag. Kaum ein Slopestyle-Kurs auf der FMB-Worldtour ist so gut und sicher gebaut und gleichzeitig so ausgefallen gestaltet, wie jener in Thun. Umso mehr dürfen Fahrer und Zuschauer gespannt sein, was sich die Truppe für die nächste Ausgabe vom 1. bis 2. Mai 2020 einfallen lässt.

Teambattle Recap Freitag


Wohl primär als Folge des schlechten Wetters konnten die Veranstalter etwas weniger Besucher auf dem Gelände begrüssen, als in den Vorjahren – was der Stimmung indes keinen Abbruch tat. Und: Pünktlich zum Final war die Eishalle bis auf den letzten Platz gefüllt.




Fotos von andremaurer.ch, Manuel Lopez, Dominik Bosshard

Rocket Air 2019 Teambattle

Traildevils Official Blog



Bilder Teambattle sind online.  Viel Spass.Bilder https://traildevils.ch/Rider/DominikBosshard

Fliegt „Huppi“ heuer am Swatch Rocket Air aufs Podest?

Traildevils Official Blog
Am 3. und 4. Mai heisst es zum 10. Mal Swatch Rocket Air in Thun. Zur Geburi-Sause machen die Veranstalter dem Publikum ein Geschenk in Form eines neuen Preises im Teambattle vom Freitag. Und die Frage ist: Gibt‘s am Samstag den ersten Schweizer auf dem Podest?   

Photo: www.andremaurer.ch
Das Teambattle hat sich in der Geschichte des Swatch Rocket Air zu einem einmaligen Highlight auf der FMB-World-Tour entwickelt: Die besten Fahrer der Welt kämpfen um Ruhm, Ehre – und ein schickes Preisgeld. Damit die Eishalle in Thun aber so richtig brennt, machen die Veranstalter von der Flying Metal Crew dem Publikum und den Fahrer heuer noch ein Geschenk zum Geburtstag: Zum ersten mal wird zum Auftakt am Freitag, 3. Mai, neben dem besten Team auch noch jener Fahrer ausgezeichnet, der den besten Trick zeigt.

Ein Wörtchen um den Titel des Best Tricks wird bestimmt auch Lucas „Huppi“ Huppert (19) aus dem Zürcher Unterland. 2018 war sein Jahr: Erste Top-10-Klassierung an einem Gold- Event der FMB-Welt-Tour, erster Sieg an einem Gold-Event - und auch heuer geht es Schlag auf Schlag weiter: vor kurzem fuhr der Zürcher am Crankworx Diamond-Event in Neuseeland auf Platz acht. Seine Geschichte ist untrennbar mit der des Swatch Rocket Air in Thun ver- bunden.
Vor der Jubiläums-Ausgabe vom 3. und 4. Mai stellten wir “Huppi” deshalb 9 Fragen - eine pro bisher ausgetragenen Swatch Rocket Air:

Was stand bei dir 2010 in Sachen Bike an - als der erste Swatch Rocket Air stattfand?
Lucas Huppert: Ich fuhr Four-Cross-Rennen- und wagte mit dem Bike erste Dirt-Spünge. Im Winter 2010 kriegte ich dann ein BMX - und stand drei Wochen vor meinem 11. Geburtstag meinen ersten 360 mit dem BMX.

Gab es in deinem Leben eigentlich eine Zeit ohne Biken?
Ich fuhr zwar bereits mit 8-jährig im örtlichen Bike-Verein mit. Aber vorher habe ich viel ge- skatet - schon in ganz jungen Jahren.

Erinnerst du dich noch ein Deine erste Rocketair-Teilnahme?
Klar, das war 2015. Ich hatte 2014 als 14-Jähriger die Dirt-Offspring-Tour der Flying Metal Crew gewonnen und erhielt deshalb eine Wildcard für den Swatch Rocket Air 2015. Seither bin ich jedesmal mitgefahren...

...und letztes Jahr mit einem Hammer-Run gleich auf Platz 8, mitten in der Weltspitze. Hättest du damit gerechnet? Immerhin warst du vorher verletzt.
Nein, damit konnte ich überhaupt nicht rechnen, gerade weil ich zum ersten Mal ernsthaft verletzt war. Aber im Nachhinein waren diese drei Monate Ruhe genau das, was ich gebraucht hatte. Ich war zuvor dauernd auf dem Velo, auch wenn ich eigentlich fix und fertig war. Dank der Pause war ich wieder frisch und voll motiviert für den Swatch Rocket Air 2018. Ich habe daraus gelernt und gönne mir heute mehr Erholungszeit.


Photo: www.andremaurer.ch
Dein Erfolg 2018 in Thun war keine Eintagsfliege, du hast dich in der erweiterten Weltspitze etabliert. Warum gerade jetzt?
Ich bin körperlich und mental stärker, reifer. Ich kann mich bereits lange vor einem Wettkampf viel besser fokussieren als früher, und negative Gedanken ausblenden. Zudem trainiere ich gezielter und mache auch vor einem Event mal einen Abstecher nach Italien, wo ich die Möglichkeit habe, bestimmte Hindernisse mit einer weichen Landung zu trainieren.

Und was sagen dein Chef und deine Eltern dazu, dass du dauernd unterwegs bist?
Mein Lehrmeister ist der Grösste! Manchmal passiert es sogar, dass er an einem schönen Tag sagt, “Hey Huppi, hau ab aufs Velo bei diesem Prachtwetter!”. Oder vom Trip nach Neuseeland erfuhr er erst 48 Stunden vor dem Abflug. Im Gegenzug verlangt er aber auch entsprechend Leistung bei der Arbeit und in der Schule. Auch die Eltern haben sich daran gewöhnt, dass ich viel unterwegs bin - und sie blicken jetzt auch richtig durch, wie das mit den Rankings und so funktioniert.

Damit haben sie auch verstanden, wie Du zu Deiner Chance am Crankworx in Neuseeland kamst…
Ja. Zu diesen Events werden jeweils die 14 besten der Welt eingeladen plus zwei Ersatzfahrer - weil bei diesen Kursen die Chance besteht, dass jemand nach einem Trainingssturz ausfällt. Ich war auf Platz 17 der Weltrangliste und weil ein Fahrer ausfiel, wurde ich als Ersatz nominiert. Ich konnte zwar alle Trainings fahren - hab aber erst eine Stunde vor meinem Start erfahren, dass ich effektiv am Wettkampf teilnehme. Und dann ist es ziemlich gut gelaufen - obschon ich nur sachte trainiert habe. Ich wollte mich auf den grossen Hindernissen um keinen Preis verletzen…

Mit einem 8. Platz an einem Diamond-Event steigt der Druck, oder?
Jein. Natürlich sind die Erwartungen an mich jetzt höher - aber am meisten Druck mache ich mir immer noch selber. Wobei ich heute weiss: Ich muss Spass haben beim Fahren, sonst geht gar nichts mehr. Aber es freut mich natürlich schon, wenn mein Sponsor TSG mit jetzt in sein Pro-Team aufgenommen hat auf Grund meiner Leistungen.

Bringst Du uns zum Geburtstag den ersten Schweizer Podestplatz am 10. Swatch Rocket Air?
Als Sieg-Kandidat sehe ich mich definitiv nicht. Aber eine Platzierung unter den besten fünf sollte möglich sein.

Die Aufbauarbeiten für den 10. Swatch Rocket Air in der Eishalle Grabengut in Thun laufen derzeit auf Hochtouren. Tickets für die Jubiläumsausgabe sowie für die Afterparties vom Freitag und Samstag sind noch erhältlich. Neben den sportlichen Höhepunkten, welche die Biker im Eis-Rink bieten, erwartet das Publikum rund um die Eishalle auch bei der Jubilä- ums-Austragung des Swatch Rocket Air ein breites Rahmenprogramm mit Markt, Gastrono- mie und zahlreichen Aktivitäten rund um Mountainbike und Freestyle für die ganze Familie. Infos zu Tickets und detailliertem Programm gibts unter www.rocketair.ch.
Hansueli Spitznagel