Swatch Rocket Air 2016

Beginn
29/04/2016 11:00 Uhr
Ende
30/04/2016 23:00 Uhr
(vor 2 Jahren)
Eventtyp
Freestyle, Ausstellung, Biketreff, Contest, Show, Messe, Party
Biketypen
Fatbike, Oldtimer, Cyclocross, Downhiller, Trial, BMX, Slopestyle, Dirtjumper, Freerider
Erwartet
10000 Teilnehmer
Ersteller
Location
Schweiz Thun
18 Teilnehmer

Eingecheckte Riders

Eindrücke zum Event

Swatch Rocket Air wird zum FMB Gold Event 

Der Swatch Rocket Air steigt im nächsten Jahr in der Freeride Mountain Bike Worldtour ein Level auf und wird zum Gold Event. Damit wird Thun, die Stadt der Alpen, am 29.- 30. April 2016 zum Host eines Events, der zu den 10 wichtigsten unter den Freeride Bike Events weltweit gehört.

Das gesamte OK mit den Brüdern Jérôme und Ramon Hunziker können stolz auf sich sein. Niemand von ihnen hätte vor 7 Jahren gedacht, dass sie eines Tages einen internationalen Event von dieser Grösse auf die Beine stellen werden. „Der Aufstieg ist für uns die Auszeichnung für die gute Arbeit die wir in den letzten Jahren gemeinsam geleistet haben“, meint Ramon Hunziker und erklärt das System hinter der Klassifizierung: „In der Freeride Mountain Bike World Tour gibt es die Stufen Diamond League, Gold, Silber und Bronze. Je höher das Eventlevel, desto mehr Punkte erhalten die Fahrer für die Tour und desto wichtiger wird damit auch unser Event.“

Doch was bedeutet das Gold Level genau für den Swatch Rocket Air? „In Bezug auf den Event ändert das Gold-Level nicht allzu viel“, meint Organisator Jérôme Hunziker. „Wir waren bereits in den letzten Jahren auf einem sehr hohen Eventniveau, was den Kurs und das Level der Fahrer angeht. Wir rechnen aber damit, dass sich durch die neue Klassifizierung noch mehr Top Fahrer an dem Event interessieren werden.“ Auch erwähnt er die erhöhte Aufmerksamkeit in den Medien. Der Event erhält durch das Level sicherlich nochmals eine grössere Präsenz in den Medien, was die immer schwierigere Suche nach Sponsoren erleichtern könnte.

Der Aufstieg zum FMB Gold Event wird aber auch nochmals zum Anlass genommen um an einigen Details zu schleifen. In der Thuner Eishalle kann sich der Zuschauer auf einige Neuigkeiten freuen. Das OK des Swatch Rocket Air passt sowohl den Kurs als auch das Motto an. Kursbauer Ramon Hunziker möchte noch nicht allzu viel verraten. Viele Stunden hat er bereits mit der Konzipierung des neuen Kurses verbracht. „Es ist beinahe unmöglich den Kurs völlig anders zu bauen, die Eishalle schränkt uns mit ihrer Bauweise stark ein.“ Trotzdem können wir uns dieses Jahr wieder auf einige Überraschungen freuen. So viel sei verraten: Die Fahrer werden ihre Tricks im Dschungel vorführen müssen. 2016 wird das Thema „Into the jungle“ die Halle dominieren. Zu erwarten sind eine Horde wilder Affen, welche sich im weltweiten Freeride Zirkus für die FMB Worldtour goldene Punkte erkämpfen. 

Letzte Blogs:

mal angesehen
Dominik Bosshard