Urban Bike Festival mit Urban Cyclocross Race für Jedermann

vor 6 Jahren von silvio
In einem knappen Monat findet das erste Urban Bike Festival statt und erste Höhepunkte sind bekannt: Zusammen mit der EKZ CrossTour veranstaltet das Urban Bike Festival das erste Urban Cyclocross in Zürich. Die Rennroute liegt mitten in der Stadt Zürich und führt alles andere als über gängige Velowege. Gemächlicher und auf offiziellen Velowegen der Stadt wird am Sonntag der City Ride seinen Auftakt feiern. Während allen drei Tagen zeigen an der Urban Bike Expo rund 50 Aussteller ihre Produkte rund um urbane Mobilität. 




Urban Cyclocross - wenn EKZ CrossTour und Urban Bike Festival zusammenspannen 
Seit 2014 findet die Radquerserie EKZ CrossTour statt. Nachwuchs- wie Profifahrer und Hobbysportler kämpfen sich bei dieser mehrteiligen Rennserie über Stock und Stein, Feld und Wiese und je nach Wetter durch Dreck und Schlamm. Für das Urban Bike Festival passen die Veranstalter zusammen mit den Verantwortlichen der EKZ CrossTour dieses rasante Rennformat auf die Stadt an und holen es nach Zürich-West. Urban Cyclocross heisst der neuste Streich der Veloverrückten und ist eines der sportlichen Highlights des dreitägigen Festivals. 
Da, wo sonst trendbewusste Stadtbewohner ihre Einkäufe erledigen und sich nachts das Partyvolk tummelt, stürzen sich die waghalsigen Cyclocrosser über Randsteine, Treppenstufen hoch und runter, rasen über den Lettenviadukt und die Josefwiese. Die Zuschauer dürfen sich auf hartumkämpfte Duelle und ein noch nie gesehenes Spektakel freuen! 

Urban Cyclocross - Vorqualifikation im Freitag Tower 
Für die Athleten bietet das neue Rennformat eine aussergewöhnliche und attraktive Streckenführung. Ein auserlesenes Feld von 18 Frauen und 64 Männern wird am Urban Cyclocross antreten dürfen. Neben Direktqualifizierten der EKZ CrossTour wird im Vorfeld des Festivals im Freitag Flagship Store um die limitierten Startplätze gekämpft: Beim Rollensprint, auf der in der Szene bestens bekannten Gold-Sprint-Anlage, wird gestrampelt, bis der Puls auf 180 ist und die Beine nur noch Wackelpudding sind. 




City Ride - eine Ausfahrt mit allerhand Überraschungen 
Das Highlight vom Sonntag ist der erste City Ride, organisiert vom Urban Bike Festival und Pro Velo Zürich. Diese gemeinsame Ausfahrt soll regelmässige Velofahrer aber auch Stadtbewohner, die nicht täglich im Velosattel sitzen, einladen, ihre Stadt rollend zu erkunden. 
Auf der Route liegen bekannte Abschnitte wie der Lettenviadukt, der Zürich-West mit dem rechten Limmatufer verbindet oder der Platzspitz, der über den sogenannten Drahtschmidlisteg erreicht wird. Es werden aber auch Plätze abgefahren, die manchen vielleicht vom Namen her bekannt sind, man selbst aber noch nie da war. Die lokale Zürcher Bäckerie John Baker begleitet den Tross und versorgt die sonntäglichen Ausflügler mit frischen Gipfeli. Weitere kulinarische und unterhaltende Überraschungen sind geplant. 

Urban Bike Expo - Neuheiten mit und ohne Räder 
Während der ganzen drei Tag haben die Besucher kostenlosen Zugang zur Urban Bike Expo. An dieser zeigen rund 50 Aussteller ihr aktuelles Sortiment an Velos und Zubehör. Dabei ist zu betonen, dass die Urban Bike Expo keine Verkaufsmesse ist. «Die Expo dient dazu, dass sich die Besucher über aktuelle Produkte und Marken informieren können. Interessierte Käufer werden von den Ausstellern an lokale Velohändler weitergeleitet, denn diese sollen durch die Messe nicht konkurrenziert werden», so die Expoverantwortliche Karin Lenherr. Zu sehen und zu testen sind eine grosse Auswahl verschiedener Arten von Velos: Vom City- und E-Bike, über Fixie, Rennrad, Cargobike und Faltrad bis zum Kindervelo. Aber es gibt auch einige Hersteller, die nicht aus dem Velobereich kommen. So finden sich im Messe- und Testangebot auch elektrobetriebene Scooter in aussergewöhnlichem Design oder der Microlino, eine laut Hersteller «Elektro-Variante der BMW-Knutschkugel Isetta» von der Zürcher Firma Micro Mobility.
Kommentare

silvio

vor 6 Jahren 3/3/2016

Official Traildevils News

Letzte Beiträge von silvio

mal angesehen.
Dominik Bosshard