Sommerlicher Trailride-Contest in Davos

vor 3 Jahren von DominikBosshard
39 Teams sammelten während zweier Tage Punkte auf unzähligen Mountainbiketrails im Bündner Singletrailparadies.


Die Teilnehmer des ersten Rocky Mountain Trailride
Foto: Christof Hauser Photography

Bei besten Bedingungen und hochsommerlichen Temparaturen konnten die Trailrider am Samstag und Sonntag 11./12. Juli 2015 den ersten Rocky Mountain Trailride in Angriff nehmen.
Diese Mountainbike-Prüfung ist eine Jagd nach Duzenden von Wegabschnitten. Die erste Austragung wurde vom Team Züritrail mit Stefan Hess, Robin Grandy und Stefan Keller dominiert. Dieses Team wusste sich am besten durch die Singletrails zu navigieren und konnte sich mit dem Tagessieg der ersten Etappe bereits vorentscheidend absetzen. Die zweite Prüfung wurde vom Team Pivot Cycling mit Simon Ruchti, Beni Kistner und Ingo Schegk gewonnen.


Team Pivot auf den Trails von Davos
Foto: Christof Hauser Photography

Für die meisten der 112 Teilnehmer war diese Veranstaltung ein entspanntes Zusammensein mit Gleichgesinnten ganz getreu dem Motto ‚Love the Ride’. Die Mountainbiker waren begeistert von den perfekten Bedingungen auf den Wegen, die dank der lokalen Trailcrew in der ganzen Region Davos anzutreffen sind.

Team Traildevils ist begeistert!
Mit über 100km flowigen Singletrails welche wir gefahren sind und den tausenden Höhenmeter Adrenalin hat uns Davos als Singletrailparadies und das Event-Format des 1. Rocky Mountain Trailride vollends überzeugt.



Die zwei Stürze (wahrsch. zuviel Bündner Nusstorte am Checkpoint gegessen), ca. 7 Platten (nächstes Jahr Tubeless) und die Trail-Punktejagd im Hinterkopf konnten uns nicht daran hindern auf einigen der schönsten Trails (grosses Lob an die Trail-Crew!) noch ein paar gute Shots zu machen (siehe Gallery unten, Fotos: Dominik Bosshard).

http://traildevils.ch/Destinations/Davos-Klosters Kommentare

DominikBosshard

vor 3 Jahren 7/13/2015

Official Traildevils News

Letzte Beiträge von DominikBosshard

mal angesehen.
Dominik Bosshard