Short Test: Die Vario-Sattelstütze Koryak von Shimano´s Komponenten-Marke PRO

vor 4 Jahren von suti


Zu den Eckdaten:
Innenverlegte Zugführung, 120 mm Hub, 520g, stabile Ein-Schrauben-Klemmung, inklusive universal Remote Hebel mit universal Lenkerklemmung & I-Spec II Klemmung.

Die Sattelstütze hat einen stufenlosen Verstellbereich von 120mm und ist somit eher für kleinere Fahrer geeignet oder z.B. im CC Bereich. Erhältlich ist sie in den Einbaumassen 30.9 mm und 31.6 mm und hat eine Länge von 420mm. Die Stütze arbeitet mit einem geschlossenem Luftsystem, bei dem im Schadensfall die Gas-/Hydraulikeinheit einfach ausgetauscht werden kann.



Die mechanische Kabelführung erfolgt durch den Rahmen, d.h. der Rahmen sollte entsprechende Öffnungen dafür haben.Am Lenker kann der universal Remote Hebel oder ein Shimano I-Spec II-Hebel verbaut werden. Der I-Spec II-Hebel lässt sich mit dem Shimano Bremshebel kombinieren und sorgt für ein schön aufgeräumtes Cockpit. Für Sram-Bremsen gibt es z.B. den Trickstuff Matshi SRAM-Ausleger für I-Spec.



Zur Montage:
Als Erstes wird der Lenkerhebel montiert und die Außenhülle auf die richtige Länge gekürzt ( Lenker zum Bestimmen der Länge einschlagen). Nach einführen des Optislick-Zuges (besonders reibungslos) muss man die Befestigungsschraube mit einem Abstand von 18-19mm zur Außenhüllen-Endkappe befestigen und den Zug in den Auslöse-Mechanismus der Sattelstütze hängen. Zum Schluss die Sattelstütze in das Sattelrohr einführen und befestigen.
Durch den mechanischen Zug fällt das Gewicht der Sattelstütze geringfügig leichter aus als bei einer hydraulischen Sattelstütze. Der Preis liegt bei sehr ansprechenden CHF 249.- UVP. Den nächsten Händler findest du hier: 
https://www.pro-bikegear.com/global/en-gb/where-to-buy


Auf dem Trail:
Die Vario-Sattelstütze fährt sanft und leise aus, sackt nicht ab und sie hält ihre Position stabil. Auch seitlich ist praktisch kein Spiel festzustellen. Mit der Bedienung fühlt man sich schnell vertraut und hat immer die richtige Sattelhöhe eingestellt. Beim Einfahren tritt kein Gefühl von verkanten oder verhaken auf.




Kommentare

suti

vor 4 Jahren 9/29/2017

Official Traildevils News

Letzte Beiträge von suti

mal angesehen.
Dominik Bosshard