Die 5 schönsten Trails der Alpen

vor 3 Jahren von Traildevil
Österreich ist ein kleines Mountainbiker-Paradies. In den vergangenen Jahren wurde reichlich aufgerüstet. Unzählige naturbelassene als auch per Hand gebaute Trails schlängeln sich die Österreichischen Alpen hinab. Vor allem in den großen bekannten Urlaubsregionen steht eine Vielzahl an abwechslungsreichen Trails zur Wahl. Einige verstecken sich aber auch in Regionen, in denen man sie eigentlich nicht erwartet hätte. All diese Bike-Destinationen haben außerdem gemein, dass sie durch jeweils einen bestimmten Trail charakterisiert sind. Diese „Signature Trails“ wie sie „Mountain Bike Holidays“ nennt sind in den meisten Fällen bis über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Fragt man Einheimische, können sie einem vermutlich jeden einzelnen Stein auf der Strecke genau beschreiben. Fünf solcher Trails stellen wir Euch hier vor.

Ischgl – Velill-Trail 
 
Die „Silvretta Bike Arena“ in Ischgl punktet mit kilometerlangen Singletrails. Der Herausragendste ist hier wohl der Velill-Trail. Vom Idjoch auf knapp 2.800 Metern Seehöhe schlängelt er sich bergab durch hochalpines Gelände. Die Landschaft um einen herum ist zwar karg, gleichzeitig jedoch auch atemberaubend schön. Die vielen Felsblöcke schimmern in der Sonne in den verschiedensten Farbtönen. Die abwechslungsreiche Strecke ist jedenfalls herausfordernd und bietet vor allem Könnern jede Menge Spaß.

Trailfakten:
Länge: 9,3 km
Höhenmeter: 1.380 hm
Aufstieg: Lift, Forstweg
Bike-Empfehlung: e-MTB, Enduro, AllMountain
Schwierigkeit: mittel bis schwer
Zum Video >>> 


Kitzbüheler Alpen - Suntrail 
 
Im Brixental in den Kitzbüheler Alpen verbirgt sich ein Trail, der zwar nicht unendlich lang ist, dafür aber mit Qualität punktet. Vor allem MTB-Neulinge finden am Suntrail eine Strecke vor, die sie voll auskosten können. Der Trail zieht sich flowig zuerst durch den Wald. Dann wird es lichter und man kann sich auf Wellen, Tables und Anliegerkurven Richtung Tal vorarbeiten. Nach Brixen kehrt man sicher nicht ohne breitem Grinsen im Gesicht zurück.

Trailfakten:
Länge: 2,5 km
Tiefenmeter: 400 hm
Aufstieg: 500 hm
Bike-Empfehlung: Hardtail, Enduro
Schwierigkeit: Leicht

Zum Video >>> 


Saalbach – Hacklberg-Trail 
 
Die Region Saalbach Hinterglemm ist DAS MTB-Revier schlechthin. Und genau hier findet man auch den wohl bekanntesten Trail Österreichs: den Hacklberg-Trail. Das Besondere an dem Trail ist, dass er sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittenen geeignet ist. Zu Beginn ist er flowig. Im zweiten Teil, der 2014 eröffnet wurde, erwarten einen weiter Wurzelpassagen und kleine Wellen. Dazwischen hat man immer wieder die Möglichkeit, das herrliche Panorama zu genießen. Der Slogan „Home of Lässig“ ist hier tatsächlich Programm.

Trailfakten:
Länge: 5,5 km
Tiefenmeter: 600 hm
Aufstieg: Bergbahn, 125 hm per Bike
Bike-Empfehlung: Tourenfully, Enduro
Schwierigkeit: Mittel

Zum Video >>> 


Klopeiner See – Flow Country Trail 
 
Der Flow Country Trail auf der Petzen in der Region Klopeiner See ist der bis dato längste Flowtrail Europas. Satte 12 Kilometer schlängeln sich von der Bergstation der Kabinenbahn den Berg hinunter. Dabei wirkt er wie ein weißer Teppich. Der Trail ist nämlich durchwegs mit Schotter versehen. Ein ständiger Wechsel aus Rechts- und Linkskurven sowie Wellen lassen einen schnell dieses Flow-Gefühl spüren. Allzu rasant sollte man es aber dennoch nicht angehen. An einigen Stellen verläuft der Trail an steil abfallenden Berghängen – Steigungen bis zu 50° sind hier möglich. 12 Kilometer können außerdem ganz schön an die Substanz gehen. Eine kleine Pause hie und da kann man sich also ungeniert gönnen. 

Trailfakten:
Länge: 12 km
Tiefenmeter: 600 hm
Aufstieg: Petzen Bergbahn
Bike-Empfehlung: All Mountain
Schwierigkeit: Leicht

Zum Video >>> 


Schladming – Giglachsee-Trail 

Der Giglachsee-Trail in der Region Schladming-Dachstein bietet ein Landschaftserlebnis der ganz besonderen Art. Hier steht vor allem eines im Vordergrund: Genuss. Der will jedoch verdient sein. Der Aufstieg mit knapp 1.300 Höhenmetern erfolgt nämlich per Bike. Dafür geht es vorbei an plätschernden Bächen und dem traumhaften Oberen und Unteren Giglachsee, bis man schließlich die Ignaz-Mattis-Hütte erreicht. Umgeben ist man dabei von schroffen Felsen, Alpenrosen und Blaubeerbüschen.

Trailfakten:
Länge: 45 km gesamte Tour
Tiefenmeter: 1.300 hm
Aufstieg: Per Bike, optional 800 hm mit Auto
Bike-Empfehlung: Tourenfully, Trailbike
Schwierigkeit: Mittel
 
Zum Video >>> 


Mehr Infos:

Signature Trails http://qr.i-mts.net/wiruqbx
“Mountain Bike Holidays” http://qr.i-mts.net/g8s9sc9   Kommentare

Traildevil

vor 3 Jahren 5/2/2019

Official Traildevils News

Letzte Beiträge von Traildevil

mal angesehen.
Hansueli Spitznagel