Traildevil

M, 18

Dabei seit June 2008

Schweiz

49
Followers
11
Folge ich
Besucher

Fahrstil — schnell

Website — http://www.traildevils.ch



Shops, die ich empfehle

Interbike Shop Luzern

Luzern

— Always Vollgas!

Bauer-Sport

Wettingen

Velo-Metzg GmbH

Unterwasser

— ride eat sleep repeat

Events

Wed, 27. Mar 2019 (letztes Jahr)

Show

Tobias Woggon - Mit dem Mountainbike um die Welt.

Schweizin Diverse

Fri, 05. May 2017 (vor 2 Jahren)

Show, Rennen, Messe

Bike Days 2017

Schweizin Solothurn

Lieblings Trails

Singletrail

Schweiz Bachteltrail
0 Checkins

Singletrail

Schweiz Monte Tamaro Epic Trail
0 Checkins

Singletrail

Schweiz Alps Epic Trail Davos
0 Checkins

— Singletrail-Paradies der Alpen

Singletrail

Schweiz Gornergrat Riffelsee
0 Checkins

Downhill

Schweiz Kate Moos Trail
0 Checkins

Aktivitäten

Danny MacAskill rockt das Santa Cruz Heckler



Einfach Wahnsinn was Danny MacAskill mit einem Santa Cruz Heckler alles drauf hat. Wie steht Ihr zum Thema E-MTB?

Schreibt es in die Kommentare.

Bike- und Freestyle Anlagen in einer Lagerhalle

Traildevils Official Blog


Bike-Halle Uetikon am See: 1000 Besucher und es geht weiter

Seit zwei Monaten ist die Bike-Halle in Betrieb und zählt bereits 1000 Besucherinnen und Besucher. Das Angebot wird vor allem von Familien am Mittwochnachmittag, Samstag- und Sonntag genutzt. An den Öffnungstagen sind jeweils zwischen 20 bis 50 Kinder und Jugendliche in der Halle. Mit Bikes und Scooters fahren sie über Wellen, durch Steilwandkurven und die Mutigenwagen den einen oder anderen Sprung. Die Kleineren geniessen es im geschützten Kinderparcours, ohne Verkehr, über Wellen zu fahren und die Halle zu erkunden. An den Abenden trainieren vereinzelt Radsportvereine und Kurse für Mountainbiken oder Freestyle werden durchgeführt.

Da die zwei Pumptracks, vom Sportamt Kanton Zürich und der Veloförderung Kanton Zürich,ab Mitte März bis Mitte November auf Tour bei den Schulen gehen, muss das Angebot derBike-Halle neu konzipiert werden. Dies ist der Grund weshalb nochmals grössereInvestitionen anstehen. Die Halle soll sowohl für Bike, Scooter, BMX und Skateboardattraktiv bleiben.



Die Finanzierung läuft über die Crowdfunding Plattform www.lokalhelden.ch/bikehalle.Die beiden Vereine Bike Trails Pfannenstiel und Trail Friends Kanton Zürich übergeben dieVerantwortung für die Bike-Halle der Firma taketrail AG. Das zukünftige finanzielle Risikound die gesetzlichen Bestimmungen für eine ganzjährige Betriebsführung entsprechen nichtmehr dem Zweck der beiden Vereine. Die Persönlichkeiten, die das Angebot aufgebauthaben, bleiben der Bike-Halle auch unter taketrail AG erhalten.






UCI E-Mountainbike Weltcup in Monaco

Traildevils Official Blog


Bei der Erstaustragung des UCI E-Mountainbike Weltcups wurde am Samstag in Monaco Geschichte geschrieben. Internationale Athleten kämpften in der Disziplin E-Cross-Country auf einer technisch anspruchsvollen Strecke um den Sieg. Im Rennen der Frauen gewann die amtierende E-MTB Weltmeisterin Nathalie Schneitter aus Solothurn.



Die amtierende E-Mountainbike Weltmeisterin Nathalie Schneitter wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und wies ihre Gegnerinnen auf dem technisch anspruchsvollen Kurs in die Schranken. Die Solothurnerin suchte die Flucht nach vorne und übernahm von Anfang an die Führung. In der vierten von sechs Runden geriet Schneitter aber nochmals unter Druck, als die Verfolgerinnen Alba Wunderlin (SUI) und Mélanie Pugin (FRA) in einer langen Abfahrt zu ihr aufschlossen. Doch die Weltmeisterin wusste in den Steigungen zu kontern. Sie bewies Köpfchen und gewann das Rennen schliesslich mit 12 Sekunden Vorsprung.

The Golden State of California - Qloom Kollektion 2020

Traildevils Official Blog


An den Hängen des Mount Tamalpais an der Küste Kaliforniens entwickelt sich in den 1970ern ein neuer Rausch: der Rausch nach Dust, Dirt, Speed und Adrenalin. Mountainbiking wird geboren. QLOOM hat sich für den Sommer 2020 von der Wiege des Bike-Sports inspirieren lassen und passende Kleidung für die unerschrockenen Outlaws der Moderne entworfen.

Inspiration Kalifornien
Kein anderer Ort der Welt strahlt mehr unbekümmerten Lifestyle und bedingungslosen Glauben an Fortschritt und Zukunft aus als Kalifornien. QLOOM verarbeitet dieses Lebensgefühl in farbenfrohe Bikewear, die sich mit höchster Funktion verbindet. Damit richtet sich der Schweizer Brand an Männer, Frauen und Kids, die die Natur am liebsten auf zwei Rädern entdecken und dabei jeden Moment voll und ganz geniessen – sei dies an den Hängen der kalifornischen Hügel oder auch auf Schweizer Berg-Trails. 

Die BIG 4 von QLOOM: Passform, Funktion, Gewicht, Look
Um seinem Ziel, unvergessliche Erlebnisse in der Natur zu schaffen, arbeitet QLOOM jeden Tag unermüdlich an seinen „BIG 4“: Passform, Funktion, Gewicht und Look. Stets werden die BIG 4 an den Produkten perfektioniert, um höchsten Spass und Komfort zu bieten. 

Über Qloom Sports
Seit der Gründung 2007 durch Didi Rüegg steht die Schweizer Bikewear-Marke QLOOM für ein ganz besonderes Lebensgefühl. Was mit ein paar Bike-Shorts für Freunde begann, hat sich inzwischen zu einer Sport-Lifestyle-Marke mit unterschiedlichen Linien entwickelt. Von Basics über High-Performance bis hin zu Protection bietet QLOOM für jedes sportliche Abenteuer die passende funktionelle Bekleidung. Was QLOOM darüber hinaus ausmacht sind die Stoffperformance, die top Passform, die Verarbeitungsqualität und die Detailverliebtheit.

ab März im Handel oder Online erhältlich. 
Weiter Informationen unter www.qloom.com oder via Instagram @qloombikewear







Traum-Bike für Short Talents!

Traildevils Official Blog


Dieses verspielte und sprungfreudige Bike wurde speziell für kleine Shredder entwickelt, damit sie mit ihren Kumpels und Kumpelinen auf den Trails die ersten Sprünge senden und gleichzeitig bequem wieder bergauf zum Traileinstieg pedalieren können. Das JEFFSY PRIMUS JP 24 ist mit der sensibel ansprechenden Manitou Machete JUNIT Gabel mit 130 mm Travel ausgestattet und wird mit dem Manitou McLeod Dämpfer mit Custom Tune für leichte Fahrer komplementiert. Hochwertige Lenker, Griffe, Sattel und Sattelstütze kommen von SDG. Die SRAM Guide R Bremsen mit 160 mm Scheibe sorgen dafür, dass die Young Talents das Bike jederzeit im Griff haben. Zudem sorgt die 11-fach NX Schaltung von SRAM dafür, dass man stets den richtigen Gang im richtigen Moment findet. 



Das JEFFSY PRIMUS JP 26 ist für die etwas größeren Young Talents. Dank der 140 mm Manitou Machete Gabel und dem RockShox Deluxe Select + Dämpfer können sie den Riding Buddies zeigen, wo der Hammer hängt. Die 12-fach SX Schaltung von SRAM und SRAM Guide R Bremsen performen auf allerhöchstem Niveau. Das Bike lässt sich dank der ODI Griffe, dem E13 Lenker und der Dropper-Post, dem ‚YT Postman‘, mit SDG Sattel durch jedes Trailnetzwerk sauber handeln. Das JEFFSY PRIMUS JP 24 und 26 sind mit MAXXIS Minion DHR II Reifen bestückt, damit man in allen Bedingungen den Grip nicht verliert. Apropos Bedingungen: Selbst die matschigsten und nassesten Tage stehen einem Ride nicht im Weg, da die Bikes dieselben high-end Tech-Features des JEFFSYs besitzen. Somit wird die Wartung vereinfacht und Wasser und Dreck haben keine Chance, was die Lebensdauer des Bikes verlängert. 

Für mehr Information zu YT Industries: 
www.yt-industries.com 
www.instagram.com/yt_industries 
www.facebook.com/yt.industries 




Troy Lee Designs lanciert den vierten Daytona Helm – kurz D4

Traildevils Official Blog


Geschichte Daytona Series 
Der Daytona Helm hat alles verändert. Es ist der bekannteste, beliebteste und der meist auserwählte Downhill, Freeride und BMX Helm in der Bike Geschichte. Als der erste Helm 1996 veröffentlicht wurde, führte er die moderne Ära des Mountainbikens und BMX durch seinen magischen Mix aus Stil und Innovation. Der Daytona, D2 und D3 Helm wurden von mehr MTB und BMX Helden getragen, haben mehr Titel, Medaillen und Auszeichnung sowie YouTube Aufrufe als jeder andere Helm in der Geschichte. Diese Helme sind Ikonen. Und nun sind die brandneuen D4 TeXtreme® Carbon Fiber and D4 Composite Helme bereit für eine neue erfolgreiche Ära.



Der Kult 
Jeder Fahrer strebt danach einen zu besitzen und jeder Athlet hat irgendwann in seiner Karriere einen getragen. Kult und Legendär. Es ist der Helm, den jede andere Marke versucht zu kopieren. Jeder mag sich daran erinnern welches sein Lieblings-TLD-Helm war, manche mögen sich sogar an die Grafiken erinnern. Das funktioniert mit keiner anderen Marke.  

Der Helm wird es in zwei Materialien geben mit folgenden Eigenschaften: 

D4 TeXtreme® Carbon Fiber 
Gewicht 1000g / Preis CHF 599.90 - TeXtreme® Spread Tow Carbon Fiber Shell - Mips C2 Brain Protection System - Hoher und durchgehender Lufteinfluss - Schlüsselbein Dämpfungssystem - Breakaway Visierschrauben mit Sollbruchstelle - X-static® and XT2® Anti-Microbial/Anti-Order Polsterung - Anatomisch optimierte 3D Wangenpolster mit Quick Release - Kommt mit Helmtasche und Ersatzvisier - 3 Jahre Garantie 

D4 Composite Gewicht 1250g / Preis CHF 449.90 - Aerospace Composite Schale - Mips C2 Brain Protection System - Hoher und durchgehender Lufteinfluss - Schlüsselbein Dämpfungssystem - Breakaway Visierschrauben mit Sollbruchstelle - X-static® and XT2® Anti-Microbial/Anti-Order Polsterung - Anatomisch optimierte 3D Wangenpolster mit Quick Release - Kommt mit einem Soft-Helmbeutel - 3 Jahre Garantie 


Ab Ende Februar 2020 im Fachhandel verfügbar. 


Da ist er, der Störenfried: das neue Santa Cruz Heckler

Traildevils Official Blog


Wir haben uns mit der Entwicklung eines E-Bikes viel Zeit gelassen, aber als Greg Williams , Gründer der Sierra Buttes Trailstewardship, auf uns zu kam und seine Vision schilderte, gab es kein Halten mehr. Bei der Entwicklung des Heckler ging es uns nicht darum einfach ein E-bike zu bauen, wir wollten schauen, was möglich ist.

Schon lange Zeit lag uns Greg mit der Aussage in den Ohren, dass es da draußen in der kalifornischen Sierra so viel mehr gibt, als das was wir bislang unter die Stollen genommen haben. Aber um diese Gebiete zu erforschen und zugänglich zu machen, brauchte es seiner Ansicht nach ein Mountainbike, welches den Biker auf den langen Touren unterstützt, aber keinerlei Zugeständnisse beim Trailsurfen einfordert.

Manche dieser Trails verdienen den Titel "best trail ever", doch wie so oft kommt die Arbeit vor dem Vergnügen und so müssen nicht selten mehrere tausend Höhenmeter überwunden werden, um der Sierra diese Goldstücke zu entlocken.

Das Heckler verbindet alles, was für uns den Kern eines guten Mountainbikes ausmacht: ein Rahmen aus bewährtem CC- Carbon, 150mm Federweg, ein (E-Bike spezifischer) VPP- Hinterbau und ein Reserve Laufradsatz mit lebenslanger Garantie. 



Um ein aktives bis aggressives Fahrverhalten zu realisieren, kommt das Heckler mit 27.5" Laufrädern, flachem 65,5° Lenkwinkel und 445mm Kettenstreben. Damit lange und technische Anstiege genau soviel Spaß bereiten wie die Abfahrt, haben wir den Anti-Squat Wert herabgesetzt, was auch unter starkem Kettenzug einen maximal aktiven und somit Grip fördernden Hinterbau ermöglicht. Neben dem Einsatz von CC- Carbon für Hauptrahmen, Hinterbau und Batteriecover, sorgt das Shimano System für ein niedriges Gesamtgewicht und stellt einen globalen Service sicher.Letztendlich ist das Heckler ein ganz normales Santa Cruz Mountainbike und unterscheidet sich vom Fahrgefühl kaum von unseren anderen Modellen, bis zu dem Punkt, an dem wir bislang abgestiegen sind;-)

Dank TLD bestens (aus)gerüstet für die neue Saison!

Traildevils Official Blog

Seit seinem Durchbruch in der Slopestyle-Szene 2017 lässt Erik Fedko schwierigste Tricks spielerisch leicht aussehen. Die Einzigartigkeit im Style hat der 21-jährige Weltklasse-Athlet mit drei Buchstaben gemeinsam: TLD. Auch das US-amerikanische Unternehmen Troy Lee Design, kurz TLD, besticht durch hohe Qualität und unnachahmliches Design. 2020 gehen der Fröndenberger und der Hersteller für Action-Sportbekleidung gemeinsame Wege.



Es war großartig Erik in Whistler beim Ausprobieren neuer Sachen auf dem Downhiller zu beobachten. Er scheint auf dem Bike wirklich zu allem bereit zu sein und das lieben wir an ihm. Ausschlaggebend waren dann letztendlich aber unsere Rider, wie Semenuk, Zink oder Van Stenbergen, die wir gefragt haben, wer ihrer Meinung nach der nächste ganz große Slopestyler wird. Auch ihrer einhelligen Meinung nach, passt Erik perfekt zu TLD. Ich freue mich schon auf die nächsten Jahre mit Erik. Das wird eine gute Zeit! Willkommen in der Familie, Kumpel!" erklärt Craig "Stikman" Glaspell - Global Category Director-Bicycle of TLD

Was bei Erik Fedko gerade sonst so passiert und wie seine Saison verläuft, kann man auf Instagram und YouTube verfolgen.




Das Shredder Laufrad jetzt auch in 27,5" erhältlich!

Traildevils Official Blog

Reserve DH Felgen in 27,5"
Als das Syndicate erstmals mit ihren 29" Reserve DH Felgen am Start stand, waren ihm die neidischen Blicke der 27,5" Verfechter gewiss. Da können wir jetzt Abhilfe leisten und präsentieren stolz das Reserve DH 27,5" Laufrad. Genauso stabil und verlässlich, ist sie die perfekte Wahl für alle 27,5" Ninjas da draußen!
Lebenslange Garantie
Lebenslang. Keine Hintertüren. Ohne Begrenzung. Solltest Du es tatsächlich schaffen, unsere Felge zu zerstören, ersetzen wir sie dir kostenlos. Solltest Du versehentlich mit dem Auto drüberfahren, bieten wir dir ein Crash-Replacement zu minimalsten Kosten an, das Leben ist zu kurz um sich zu streiten. Wir wissen, wie kostbar und rar die Zeit zum Radfahren ist, unser Programm bringt dich schnellstmöglich auf den Trail.







Wir wünschen Euch..

Traildevils Official Blog

Schweizer Bike Manufaktur präsentiert das neue Transalpes C2

Traildevils Official Blog

Transalpes ist die Schweizer Bike Manufaktur - seit 2002. Mit der DNA seines Vorgängers haben wir das TRANSALPES C2 weiterentwickelt. Herausgekommen ist ein Mountainbike mit einem schlichten Design und einer aufgeräumten Optik. Der flache Lenkwinkel sorgt für mehr Laufruhe und die kurze Kettenstrebe für ein noch agileres Handling auf dem Trail. Der steile Sitzwinkel garantiert noch nie dagewesene Klettereigenschaften. Dank der Flip-Bridge kann die Geometrie an die Sitzposition und an die bevorzugte Radgrösse der Fahrerin und des Fahrers angepasst werden. Mit dem TRANSALPES C2 haben wir das vielleicht beste Mountainbike noch besser gemacht!

Preis ab 4990 CHF | Gewicht: ab 12.4 kg
Das TRANSALPES C2 gibt es auch als Rahmenset (Rahmen, Dämpfer Rock Shox Deluxe Plus) ab 3290 Franken.

Konfiguriere dein TRANSALPES C2 auf transalpes.ch/konfigurator 

Multitalent und Alleskönner in der Moutainbikeszene. Fabio Wibmer

Wenn der professionelle Mountainbiker und YouTube-Star Fabio Wibmer zum Sightseeing durch Deutschland reist, ist es schwer mit ihm mitzuhalten. Zu rasant sind seine Fahrten, zu wild seine Sprünge und zu gewagt seine Balanceakte. Racedrohnen-Pilot RensenFPV ist trotzdem drangeblieben, als der junge Österreicher die Hotspots und Sehenswürdigkeiten in Köln, Hamburg und Berlin auf unnachahmliche Weise „besucht“ hat. Herausgekommen ist feinste Bike-Action gepaart mit spektakulären Drohnenaufnahmen



Fabio Wibmer, das Wunderkind in der Mountain Bike Szene, wurde in Osttirol, Österreich, geboren. Schon im Kindesalter war seine Begeisterung für zwei Räder kaum zu bremsen. Bereits in jungen Jahren fuhr Fabio aktiv Motocross, was wohl unter anderem das furchtlose Auftreten des jungen Österreichers erklärt. Der 24-jährige Biker begeistert seine Fans unter allen Bedingungen und hat sich schnell einen eigenen Ruf für seine großen Lines und erstaunlichen Tricks aufgebaut. Egal, welche Reifengröße, ob mit oder ohne Vollfederung, Fabio scheut nicht davor zurück, der (Bike-)Welt zu zeigen, was möglich ist. Seit 2016 überrascht Fabio immer wieder mit waghalsigen Projekten, die die Welt die Luft anhalten lassen: Sowohl seine Line auf dem dünnen Geländer eines 200 Meter hohen Staudamms als auch sein Downhill-Können auf einem alten Damenrad gingen viral und bewiesen seine beeindruckende Kreativität und seinen Mut. Dass er sich nicht nur auf jedem Bike sondern auch auf jedem Untergrund wohl fühlt, zeigt der junge Österreicher auf eindrucksvolle Weise bei der„Abfahrt“ im Skigebiet Saalbach.

Mehr zu Fabio Wibmer und dem „Follow Fabio“ Projekt erfährst Du hier: 
youtube.com/fabwibmer
instagram.com/wibmerfabio
facebook.com/wibmerfabio 

https://www.youtube.com/redbullbike
https://www.facebook.com/RedBull/
https://www.instagram.com/redbullgermany

MONDRAKER ENDURO TEAM in Davos führt eine neue Kategorie ein!

Traildevils Official Blog


Vom 3. bis 5. September 2020 findet das etablierte Team-Enduro-Plauschrennen für erfahrene Mountainbiker in Davos Klosters, MONDRAKER ENDURO TEAM – ehemals Mondraker Enduro2 – bereits zum vierten Mal statt. Mit dem neuen Namen wird der Event wie vorab angekündigt auch konzeptionell weiterentwickelt. Neben den be- währten Zweierteams führen die Organisatoren daher auf 2020 hin die komplett neue, im Enduro-Mountainbike-Sport bisher noch nie dagewesene, offene Kategorie FUN TEAM ein, in der Teams von 3 bis 6 Personen zusammen fahren. 

Neu: Offene Kategorie FUN TEAM für Teams von 3 bis 6 Personen
Mit dem Namenswechsel zu MONDRAKER ENDURO TEAM wird der Fun-Event nun auch, wie vorab angekündigt, weiterentwickelt. Getreu dem Motto «noch mehr Spass von Bikern für Biker» führt das bewährte Organisationskomitee auf 2020 die komplett neue, im Enduro-Mountainbike-Sport bisher noch nie dagewesene Kategorie FUN TEAM ein. Ganz mit dem Kameradschaftsgedanken im Vordergrund, fahren in dieser offenen Katego- rie Teams von 3 bis 6 Personen zusammen. Die gemessenen Zeiten zählen einfach vom ersten Fahrer, der über die Startlinie geht, bis zum letzten, der die Ziellinie passiert. Geschlechterzusammensetzung und Teamgrösse sind innerhalb dieser Kategorie frei wählbar. «Wir wollten etwas völlig Neues machen! Mit dieser konzeptionell noch nie dagewesenen Plauschkategorie wollen wir einem Wunsch unserer Teilnehmer nachkom- men», erklärt Organisatorin Britta Wild die kreative Neuerung. «Wir hatten immer wieder mehrere Zweierteams, die gerne gemeinsam als grössere Gruppe starten wollten, weil es ihnen nicht auf die Rennzeit ankam, sondern einfach auf den Trail-Spass mit ihren Bike- Kameraden. Mit der Kategorie FUN TEAM erfüllen wir dieses Bedürfnis ab 2020.» 



Die attraktivsten Trails in bester Gesellschaft
Bei MONDRAKER ENDURO TEAM legen die Teams in drei Tagen insgesamt rund 120 Kilometer zurück, fahren knapp 1500 Meter bergauf und rund 12'000 Meter bergab. Wie bei einem richtigen Enduro-Rennen werden auch bei MONDRAKER ENDURO TEAM pro Tag mehrere sogenannte «Stages», also gemessene Abschnitte gefahren. Diese führen vorwiegend bergab und dauern jeweils einige Minuten. Zwischen diesen Abfahrten legen die Teilnehmer verschiedene Transfer-Etappen ohne Zeitmessung zurück, oft unterstützt von Bergbahnen. Dies lässt Zeit, die eindrückliche alpine Kulisse der Bündner Berge zu geniessen oder mit anderen Rennteilnehmern aus ganz Europa und Übersee zu plaudern und die internationale Bike-Community zu pflegen. „Unser Ziel ist es, erfahrenen Mountainbikern aus aller Welt in bester Gesellschaft die schönsten Trails der Destination Davos Klosters zu zeigen“, fasst Britta Wild zusammen. Die Trails sind abwechslungsreich und attraktiv – mitunter aber auch technisch anspruchsvoll, da es sich ausschliesslich um alpine, natürliche Wege und nicht um ausgebaute Flowtrails handelt. Ein gewisses Fahrniveau auf dem Mountainbike ist also Voraussetzung für viel Spass bei MONDRAKER ENDURO TEAM. 



Anmeldung
Anmeldung für die Austragung 2020 ist ab sofort Online verfügbar auf www.enduro-team.ch.
(Teilnehmerzahl ist begrenzt daher ist eine rasche Anmeldung sehr hilfreich.)

MONDRAKER ENDURO TEAM online:
Webseite: https://enduro-team.ch
Facebook: https://www.facebook.com/enduro.team.davos
Instagram: https://www.instagram.com/enduro.team.ch
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCM07wUBgUNb35kpwbIg2hSQ

Red Bull Rampage 2019 ist in den Startlöchern.

Traildevils Official Blog

Das Prestige Event „Red Bull Rampage“ steht in den Startlöchern. Am 25. Oktober 2019 geht es los und die weltbesten Rider der Mountainbike-Szene heizen auf der größten Freeride Mountainbike Bühne der Welt wieder richtig ein. Zum 14. Mal wird das Spektakel in Virgin, Utah/USA ausgetragen und verspricht mit waghalsigen Drops, spektakulären Sprüngen und kreativen Abfahrten ein intensiver Contest zu werden. Wer nicht live dabei ist, kann den Nervenkitzel auf Red Bull TV um 18 Uhr (CEST) mitverfolgen: www.redbull.tv/Red Bull Rampage 

Hier die Kurs-Preview von Darren Berrecloth auf die Red Bull Rampage 2019:


Neben Top-Guns wie Andreu Lacondeguy, Brandon Semenuk, Brett Rheeder, Ethan Nell und Rampage-Veteranen wie Kyle Strait und Tyler McCaul, wird auch der belgische Slopestyler Thomas Genon, der bereits viermal unter den Top 6 landete, zum achten Mal an den Start gehen. Da er dieses Jahr verletzungsbedingt bei den meisten Contests aussetzen musste, kämpft er umso mehr für ein starkes Comeback. Kann er bei der Red Bull Rampage sein außergewöhnliches Talent wieder unter Beweis stellen und mit seinem einzigartigen Style sein verdientes Comeback feiern? Wir haben uns mit dem Weltklasse-Big-Mountain-Athleten über seine sieben Jahre Red Bull Rampage unterhalten:
 

Tommy G, was hat dich damals dazu ermutigt an der Red Bull Rampage teilzunehmen? 
Seit 2010 nehme ich bei FMB Contests teil und Red Bull Rampage war damals ein FMB Diamond Event. In 2012 dachte ich mir, das wäre eine gute Erfahrung und neue Herausforderung für mich. Seither nehme ich jedes Jahr an der Red Bull Rampage teil. 

Was war bisher dein persönliches Highlight bei der Red Bull Rampage? 
Ehrlich gesagt mag ich die gesamte Erfahrung, die ich jedes Jahr bei dem Event mache. Wenn ich sehe und fühle, wie ich mich jedes Jahr weiterentwickle und verbessere, motiviert und pusht mich das sehr. 

Wie hast du dich durch Red Bull Rampage weiterentwickelt? 
Pierre Edouard Ferry hat mir viel über Trailbau beigebracht. Als ich dann an meine eigene Line heran ging, machte ich ganz neue Erfahrungen. Man lernt etwas erst dann richtig, wenn man es selber macht. Da gehören Fehler auch dazu, an denen man wächst und lernt, wie es nächstes Mal besser funktioniert. 

Wie hat sich der Event für dich geändert? 
Red Bull Rampage war schon immer ein außergewöhnlicher Event. Meine Sichtweise auf den Event hat sich auf jeden Fall geändert. Physisch wie auch mental lernt man viel dazu und versucht jedes Mal noch mehr zu geben und die Herausforderungen, die so einen Event ausmachen, richtig anzupacken. Was denkst du, wie sich das Level der Rider entwickelt hat? Es gibt immer mehr Rider, die sich der Challenge stellen und für einen Winning-Run alles geben und vollen Einsatz zeigen. Das Level steigt von Jahr zu Jahr und der Wettkampf wird härter. 

Style oder Line? Was ist wichtiger für dich? 
Ein guter Mix aus Style und Riding ist perfekt. Natürlich waren für mich am Anfang die Tricks wichtiger, da mein Slopestyle-Hintergrund es für mich einfacher machte in diesem Bereich zu punkten. In den letzten Jahren habe ich mich auch in meiner Fahrtechnik und Linienwahl verbessert und versuche nun in jeder Kategorie alles herauszuholen. 

Wie bereitest du dich für den Event dieses Jahr vor? 
Da ich dieses Jahr wegen meiner Schulter-OP leider aussetzen musste, stand ich körperlich wie auch mental vor vielen Herausforderungen. Ich hatte einen langen Reha-Prozess und ich musste mich wieder mit meinem Bike und meinen Skills vertraut machen. Red Bull Rampage hat mich auf jeden Fall motiviert Gas zu geben und schnell wieder fit zu werden. 

Haben sich deine Vorbereitungen in den letzten Jahren verändert? 
Jedes Jahr wächst meine Motivation besser zu werden. Dafür braucht es natürlich auch mehr Hingabe in jeder Situation. 

Wie hast du dich als Rider verändert?
Ich kenne das Terrain hier nun sehr gut und weiß, was wichtig ist, um einen guten Run hinzulegen. Durch meine Erfahrungen und meine Weiterentwicklung, kann ich gut abschätzen, was für mich möglich ist und was nicht. Dadurch setze ich meine Stärken richtig ein und versuche aus meinen Schwächen zu lernen. 

Wie ist dein Bike für Red Bull Rampage aufgebaut? 
Für diesen Event ist mein Bike Setup anders als sonst. Die Federgabel ist vergleichsweise hart eingestellt und die Reifen fahre ich mit mehr Luftdruck. 

Worauf freust du dich am meisten? 
Nach all den Monaten des Wartens freue ich mich auf den Moment, wenn ich oben am Roll-in stehe und endlich rein droppen kann. Das ist mein Highlight. 

Was ist dein Ziel für die diesjährige Red Bull Rampage? 
Da ich durch meine Verletzung so lange nicht bei Contests teilnehmen konnte, freue ich mich einfach riesig wieder zurück zu sein und nun endlich meiner Leidenschaft nachgehen zu können. Mein Ziel ist es Spaß zu haben und das geniale Gefühl, das ich beim Biken und bei Contests habe, wieder zu erlangen.  

Vielen Dank Tommy G und viel Glück! 

Red Bull TV überträgt Red Bull Rampage LIVE und on-demand, jederzeit und überall verfügbar auf 
www.redbull.tv/Red Bull Rampage


Die Live-Übertragung startet am Freitag, 25. Oktober 2019, um 18 Uhr (CEST). 
  

Das einzigartige Erlebnis! FATBIKE NIGHT-RIDE

Traildevils Official Blog


Fatbike Night-Ride, Das einzigartige Erlebnis!


Im Winter bietet Zermatt neu fatbiken in der Nacht.  Dies ist ein Angebot, das in der Schweiz in dieser Form einzigartig ist. In gemütlichem Tempo gewinnt man an Höhe, bis es am Ende rasant hinunter nach Zermatt geht. 

Fatbiken ist am Tag schon ein riesen Spass! In der Nacht wird daraus ein aussergewöhnliches Abenteuer! - Dunkelheit. Stille. Nacht. - Nur das Knirschen des Schnees unter unseren extra breiten Mountainbike Reifen ist zu hören. Spezial Lampen erleuchten uns den Weg. Ausserhalb des Lichtkegels ist es stockdunkel. Eine mystische Stimmung! 
Sie werden überrascht sein, wie locker man mit den klobig aussehenden Fatbikes auch steile Steigungen meistert! Bewusst ohne Motor, zelebrieren wir die Entschleunigung. Nach einer kurzen Pause folgt der Höhepunkt: Die rasante Abfahrt nach Zermatt!

Die Tour findet von Dezember bis Mitte März wöchentlich an einem fixen Tag statt – auf Anfrage auch täglich. Weitere Infos unter folgendem Link: https://www.zermatt.ch/Media/Tickets/Fatbike-Night-Ride

Das junge Jackson Goldstone ist zwar erst 15 Jahre alt, aber er spricht wie ein erfahrener Pro.

Traildevils Official Blog
Der junge Kanadier Jackson Goldstone teilte seine Tipps und Tricks rund um das Mountainbiken in sechs Episoden mit allen Mountainbike-Fans. Mit dem sechsten Kapitel wird die How-To-Reihe für dieses Jahr abgeschlossen. In seiner vorerst 6 und letzten Episode zeigt der 15-Jährige was bei einem langen Trail-Ausflug unbedingt auf die Packliste gehört, damit einem unvergesslichen Tag nichts in die Quere kommt.

Wer eine Folge von Jackson‘s Bike School noch einmal anschauen möchte oder sogar verpasst hat findet alle Episoden unten.

1. Wie meistere ich gekonnt schwierige Hindernisse: 


2. Wie bereite ich mich richtig auf ein Downhill-Rennen vor: 


3. Wie habe ich trotz Regen viel Spaß auf den Trails und was muss ich bei Nässe beachten:

 
4. Wie lerne ich drei einfache und coole Tricks im Bikepark:


5. Wie geht die richtige Bike-Wartung: 



6. Wie bereite ich mich für einen Trail-Ausflug vor: 
Dominik Bosshard