Dünne Pneus auf tiefem Boden

vor 6 Jahren von silvio
Am 7. November geht Red Bull Velodux, «Velox», lateinisch für schnell und «dux», was unter anderem Feldherr bedeutet, in die zweite Runde.



Wieder führt die Strecke durchs Schloss in Estavayer-Le-Lac und fordert den Fahrern alles ab. Es geht, das Rad geschultert, eine Treppe hoch und schon da ist es richtig anstrengend, denn in Querfeldein-Rennen wird vom ersten Meter an Vollgas gegeben. Im Mittelalter-Städtchen angekommen, führt der Parcours durch das Schloss, ein Highlight sind die 104 Treppen, welche die Teilnehmer herunterfahren müssen. Hinzu kommen zusätzliche Hindernisse wie Steilwandkurven und Wellen, auf denen die Athleten zeigen können, dass sie ihre Quervelos beherrschen.



Wenigstens erhalten die Athleten zwischendurch eine Verschnaufpause, denn es wird im Zweier-Team und im Américaine-Modus gefahren. Das bedeutet, zwei Fahrer lösen einander ab, einer kämpft, der andere versucht, seine übersäuerten Beine und brennende Lunge fit zu machen für den nächsten Einsatz. So gut die Pause tut, sie führt vor allem dazu, dass das Tempo an der Spitze noch höher ist. Bei diesem Rennen findet jeder seine Grenze.
 
Offen für alle



Das Rennen steht allen Fahrer und Fahrerinnen offen – es gibt Women-, Rookies-, Open- und Elitekategorien. Teilnahmeberechtigt sind alle, die ein renntaugliches Cyclocross-Velo an den Start bringen. Für die Strassen-Spezialisten und die Mountainbiker ist Red Bull Velodux auch die Feier zum Saisonende. 

Weitere Infos auf der Website: 
http://www.redbull.com/ch/de/bike/events/1331649704910/red-bull-velodux

Anmeldung:
http://www.redbull.com/ch/de/bike/events/1331649704910/red-bull-velodux/anmeldung

Und hier noch ein paar Bilder als Motivation:
Kommentare

silvio

vor 6 Jahren 10/21/2015

Official Traildevils News

Letzte Beiträge von silvio

mal angesehen.
Hansueli Spitznagel