Crowdfunding gegen klebrige "Tubelessmilch"-Hände

vor 3 Jahren von silvio
Wer kennt es nicht: Man montiert Tubelesspneus mit Dichtmilch, was zurückbleibt ist eine Sauerei am Boden und klebrige Hände. Der Produktentwicklungsingenieur und Erfinder von milKit Pius Kobler machte sich in ebendieser Situation daran, dieses Leiden zu lindern.

Er entwickelte ein Ventil welches das Montieren, Messen und Nachfüllen der Dichtmilch in Tubeless-Reifen erheblich vereinfacht. Pius' Geschäftspartner Sven Rigozzi hat uns das System an den Bikedays vorgestellt:



Der Pneu kann ohne Dichtmilch aufgepumpt werden. Danach wird mit einer Spritze durch das MilKit Ventil die Dichtmilch eingefüllt. Identisch funktioniert das System bei bereits montierten Reifen. Es lässt sich sogar der aktuelle Füllstand der Tubelessmilch überprüfen. Der Reifen bleibt auf der Felge, die Luft drin und die Hände sauber. Eine Gummiklappe am Ventil verhindert zudem, dass das Ventil durch Dichtmilch verklebt.



Auf der Crowdfunding-Plattform IndieGoGo können Tubeless-Fahrer das Projekt jetzt unterstützen und ihr milKit vorbestellen: www.igg.me/at/milkit

Kommentare

silvio

vor 3 Jahren 5/21/2015

Official Traildevils News

Letzte Beiträge von silvio

mal angesehen.
Hansueli Spitznagel