1. Etappe Absa Cape Epic – erneut Zweite nach einem dramatischen Etappenverlauf

vor 3 Jahren von urshuber
Photo by Nick Muzik/Cape Epic/SPORTZPICS



113 Kilometer mit 2'800 Höhenmeter inklusive dem Grönlandberg von Elgin nach Elgin standen heute auf dem Programm und brachten das erste Mal etwas Struktur in das Rennen. Wir konnten uns dabei weiter gut behaupten, waren zwischenzeitlich sogar im Gelben Trikot und erreichten das Ziel nach über vierdreiviertel Stunden schliesslich als zweites Team.Im ersten Anstieg dieser Austragung des Cape Epics ging es gleich richtig zur Sache; es wartete auf dem Gipfel des Grönlandberges eine fette Prämie für das erste Team und alle waren noch frisch, wollten zeigen, was sie drauf haben und bissen sich daher so lange es ging an der Spitzengruppe fest. Ganz an der Spitze war es das Topeak Duo Hynek/Lakata, welche das Tempo vorlegte. Specialized mit Sauser/Kulhavy, Merida mit Hermida/van Houts und wir konnten folgen, während hinter

weiterlesen auf:
http://www.urshuber.ch/aktuelles/anzeigen.asp?A_ID=602&R_ID=16

Kommentare

urshuber

vor 3 Jahren 3/15/2015

Letzte Beiträge von urshuber

mal angesehen.
Hansueli Spitznagel