XCO Schweizer Meisterschaft 2022 in Leysin

vor 5 Tagen von Traildevil
Die Schweizer Meisterschaften im Cross-Country werden auch 2022 erneut im Rahmen des PROFFIX Swiss Bike Cup veranstaltet. Austragungsort ist am 4. und 5. Juni in Leysin. Die Titel im MTB-Marathon werden am 3. Juli beim BerGiBike im Kanton Fribourg vergeben.



Die Schweizer Meisterschaften im Cross Country haben einen enorm hohen Stellenwert. In keinem anderen Land ist die Leistungsdichte in dieser Disziplin so hoch. Wer gewinnt, verkörpert Weltklasse. So wird Olympiasiegerin und Vorjahressiegerin Jolanda Neff an den nationalen Titelkämpfen vom 4./5. Juni 2022 in Leysin unter anderem von Sina Frei und Linda Indergand herausgefordert werden, die in Tokio Silber respektive Bronze gewonnen haben. Titelverteidiger Mathias Flückiger, seines Zeichens Olympia-Zweiter und Gesamtweltcupsieger, wird sich auch mit Weltmeister Nino Schurter und Europameister Lars Forster messen. Insgesamt werden 800 Athletinnen und Athleten über das gesamte Wochenende in Leysin erwartet.

Die Schweizer Meisterschaften sind für Leysin der Einstand in ein mehrjähriges Engagement als Austragungsort des PROFFIX Swiss Bike Cups. Doch der Ort südöstlich des Genfersees bringt die nötige Erfahrung im MTB-Sport mit. In diesem Juni wurden bereits die Downhill Schweizer Meisterschaften ausgetragen. Christoph Sauser und der Ski und Bike Klub Leysin bringen als lokale Organisationskomitee beste Voraussetzungen für hochkarätige Meisterschaften mit. Sauser selbst war während seiner Karriere sechs Mal XCO Elite Schweizer Meister. 

Dritter Anlauf beim BerGiBike in Fribourg
Die Schweizer Meisterin und der Schweizer Meister in der Disziplin MTB Marathon werden am 3. Juli anlässlich des BerGiBike-Klassikers im Kanton Fribourg ermittelt – sofern die Pandemie es dann zulassen wird. Dieser Zusatz ist insofern angebracht, als der Langdistanz-Wettkampf im Greyerzerland den Zuschlag bereits für die Jahre 2020 sowie 2021 erhalten hatte, die Titelkämpfe jedoch Corona-bedingt weder im ersten noch im zweiten Anlauf stattfinden konnten. Der nationale Verband Swiss Cycling freut sich über die Bereitschaft der Veranstalter, es ein drittes Mal zu versuchen.

Die 79 Kilometer lange Strecke führt von Fribourg hinauf zur Skistation La Berra auf 1700 Meter über Meer und danach zurück ins Mittelland über den rund 1200 Meter hohen «Gibloux» nach Bulle. Während die amtierende Marathon-Meisterin Ariane Lüthi versuchen wird, den Ende September in Einsiedeln errungenen Meistertitel zu verteidigen, dürfte das Männerrennen ohne den Titelverteidiger stattfinden. Der 37-jährige Lukas Flückiger, welcher sich vor zwei Monaten vor Marc Stutzmann und Martin Fanger durchzusetzen vermochte, hat sich nach der aktuellen Saison 2021 aus dem Spitzensport verabschiedet. Kommentare

Traildevil

vor 5 Tagen 11/25/2021

Official Traildevils News

Letzte Beiträge von Traildevil

mal angesehen.
Dominik Bosshard