Urban Bike Festival – eine geballte Ladung Velo

vor 6 Jahren von silvio
Vom 1. bis 3. April wird am Urban Bike Festival in Zürich der Auftakt in die Velosaison gefeiert. Im Zentrum steht das Velo, welches wiederum ins Zentrum der heutigen modernen und urbanen Mobilität gestellt wird. Das neue Festival präsentiert sich als umfangreiche Informationsplattform und liefert eine geballte Ladung an Aktivitätsmöglichkeiten, spektakulären Rennen und Shows. 



Infos zur Danny Mac Askill's Drop And Roll Show: http://urbanbikefestival.ch/danny-macaskills-drop-and-roll-show/

Es ist fast nicht zu glauben, was die Veranstalter alles an Programm in den drei Tagen vom 1. bis 3. April unterbringen: Urban Bike Expo zum Informieren und Ausprobieren. Laufradrennen für die Kleinen, SportXX-Pumptrack, Mini Drome, Slowrace und Rollensprint für die Grösseren. Atemberaubende Stunts des weltbesten Street-Trial-Athleten Danny MacAskill zum Bestaunen. Urban Cyclocross für waghalsige Cyclisten und City Ride für gemütliche Genussfahrer. Lounge und Bars für das leibliche Wohl. Am Stand der Stadt Zürich können sich die Besucher mit dem Velofotomat in zukünftigen Stadträumen in Szene setzen. Stadtrat Filippo Leutenegger wird am Samstag am Stand vorbei schauen und die erste Show von Danny MacAskill besuchen. Stadtrat und Polizeivorsteher Richard Wolff wird am Freitag zum Festivalauftakt am Stand sein und am Sonntag am City Ride teilnehmen. «Velofahren ist schnell, man bleibt fit – und für die Umwelt ist es sowieso gut», so Wolff. 


Infos zum Mini Drome Event: http://urbanbikefestival.ch/mini-drome-open/



Urban Cyclocross – Qualifikation für alle, Final für die Besten 
Am Samstag steigt rund um den Lettenviadukt das wohl spektakulärste Velorennen, das Zürich je erlebt hat. Organisiert wird das Urban Cyclocross als Co-Produktion von der EKZ CrossTour und dem Urban Bike Festival. Ein neuer Rennmodus mit einem Rundenzeitfahren zum Auftakt und dem anschliessenden Spektakel im Eliminator-Modus wird die Zuschauer in den Bann ziehen. 


Urban Cyclocross - Das spektakulärste Velorennen, das Zürich je erlebt hat

Einige Fahrer sind bereits gesetzt: Die EKZ CrossTour Konkurrenten Simon Zahner, Marcel Wildhaber und Lukas Winterberger nehmen den Kampf auf der ungewohnt urbanen, 1,3 Kilometer langen Strecke auf. Bei den Frauen sind u.a. die U19-Weltmeisterin im Cross-Country, Nicole Koller, und die Deutsche Radquermeisterin Elisabeth Brandau gesetzt. 
Oben drauf gibt es noch ein Wettkampf innerhalb des Wettkampfs: Velokurierfirmen von verschiedenen Schweizer Städten schicken ihre besten Fahrer an den Start des Urban Cyclocross. Für diese ist das Urban Cyclocross quasi ein Heimspiel: Die Stadt ist deren tägliches Büro, so schnell wie möglich von A nach B zu kommen deren täglich Brot. 
Wie sie sich im Kampf gegen die Radquermeister vom Land schlagen werden und wer das Städteduell für sich entscheiden kann, wird sich zeigen. 
Der Grossteil der Startplätze fürs Urban Cyclocross wird aber im Vorfeld über die Qualifikation auf dem Rollensprint vergeben. Noch bis am Donnerstag, 31. März wird im FREITAG Flagship Store gestrampelt, was die Beine hergeben. Während des Festivals steht die legendäre Gold-Sprint-Anlage auf dem Turbinenplatz und bis am Samstag um 13 Uhr besteht die Chance zur Qualifikation.


Rollensprinten für die Quali

City Ride – der Velo-Ausflug für alle und alles 
Am Sonntag rollt ab 11 Uhr der City Ride, mitorganisiert von Pro Velo Zürich, durch die Stadt! Stadtrat und Polizeivorsteher Richard Wolff wird sich ebenfalls auf den Sattel schwingen. 
Ganz nach dem Motto Velo-Diversität soll der City Ride nicht nur die Vielfalt der Stadt und ihren Bewohnern widerspiegeln, sondern insbesondere auch die Vielfalt an Velos: Hochräder, Liegeräder, Einräder, Falträder, Tandems, Cargobikes, Custombikes oder auch tiefergelegte, aufgebockte, fettbereifte und durchgepimpte Cruiser, Low-Rider, Chopper, Tricycles und Slowrider. Ob ausgefallen oder nicht, alle Velos und deren Fahrer sind eingeladen, am City Ride mitzufahren. 


Infos zum City Ride: http://urbanbikefestival.ch/cityride/

Urban Bike Expo zum Entdecken, Informieren und Ausprobieren 
Die Urban Bike Expo mit über 50 Ausstellern und einem grossen Testbereich bietet fast alles zum Thema Zweiräder für fast jeden. Zudem gibt es an der Expo das eine oder andere, durchaus sehr ausgefallene Gefährt zu bestaunen. 

CIEO – der Weltrekordhalter der ETH-Ingenieure 
Das CIEO ist ein komplett verschaltes Liegetandem. Es wurde mit viel Hirn und Herz und während einiger Nachtschichten von neun ETH Studenten und vier Sportlern konzipiert und gebaut. Ziel des Vorhabens war der Weltrekord und das haben sie geschafft: Mit 83 Kilometern in einer Stunde sind sie Weltrekordhalter für Tandems. 


der CIEO

Papalagi – edler Stahlesel aus Zürcher Produktion in limitierter Sonderedition 
Im Rahmen des ersten Urban Bike Festival zeigt die Zürcher Firma MTB Cycletech eine limitierte Sonderversion ihres Touren-Klassikers Papalagi neu als edle City-Version. Mit Ghisallo Holzfelgen und Lenker, dem neuen C13 Sattel von Brooks, komfortablen breiten Reifen und Alucobound-Schutzblechen von Curana verschmelzen Klassik und Moderne zu einem einzigartigen Ganzen. Die Ausstattung wird durch die raffinierte Klingel von Spurcycle, einen Daumenschalthebel und diebstahlsicheren Schnellspannern von Pitlock ergänzt.  Kommentare

silvio

vor 6 Jahren 3/30/2016

Events — URBAN BIKE FESTIVAL

Official Traildevils News

Letzte Beiträge von silvio

mal angesehen.
Dominik Bosshard