Traildevils @ SwissEpic: Flow Flow Flow

vor 2 Jahren von silvio
Morgens um Acht wurde in Verbier zur ersten richtigen Etappe des Perskindol Swiss Epic gestartet. Wir kletterten den ersten Aufstieg zügig hoch um danach in die 1700hm Abfahrt zu stechen. Flowige Bergtrails mit Steinen und Wanderpfaden wechselten sich mit steilen kniffligen Passagen ab.

(Pressebild)

Kieswege sahen wir so gut wie kein. Weiter unten im Wald schossen wir Singeltrails vom Feinsten hinunter. Auf dem griffigen Waldboden liessen wir unsere Norco Revolver so richtig laufen. Auch hier mussten neben Flowpassagen auch immer wieder technisch knifflige Aufgaben gelöst werden. Es war einfach ein Spass!

(Pressebild)

Unten im Tal dachte ich mir: endlich mal ein MTB Marathon Rennen mir richtigen Trails. Doch es waren noch 60km zu fahren und es sollte nicht schlechter werden. Wir pushten mit Vater und Sohn Frischknecht den nächsten Berg hoch und dann ging's los: Sounentrails.... endlos....

Diese Trails sind nicht sehr steil, oft quasi flach. Mein Partner Manuel und Sohn Frischi legten ein horrendes Tempo vor. Wir schossen regelrecht den Wasserläufen entlang und um die Bäume herum.

(Pressebild)Die Spitzenfahrer auf den Sounentrails

So waren wir sicher 30km mit dieser Art Trails beschäftigt. Puls und Adrenalin pumpen durch den Kopf. Dann eine üble Gegensteigung und es ging weiter so. Nun aber mehrheitlich bergab. Ich war langsam richtig gepacken. Ich wünschte mir schon beinahe eine einfache Strasse ohne Wurzeln herbei. Der letzte Verpflegungsposten mit Cola rettete mich. So kam ich dann irgendwie noch nach Leukerbad hoch.

Kommentare

silvio

vor 2 Jahren 9/15/2015

Featured

Letzte Beiträge von silvio

mal angesehen.
Hansueli Spitznagel