SwissEpic: Der Highlight-Clip und Racereport der 1. Etappe von Verbier nach Leukerbad.

vor 2 Jahren von suti
Die längste Etappe der Woche, den historischen Suonen (alte Walliser Wasserführungen) entlang. 


PERSKINDOL SWISS EPIC - Käss und Geismayr holen Tagessieg
Nach dem gestrigen Prolog in Verbier stand heute bei PERSKINDOL SWISS EPIC die erste richtige Tagesetappe auf dem Programm. Diese führte nach Leukerbad und war mit 95 Kilometern und 3100 Höhenmetern auch gleich die längste des ganzen Rennens. Den Tagessieg holte sich das Team CENTURION VAUDE mit Jochen Käss und Daniel Geismayr. Bei den Frauen setzten sich Annika Langvad und Ariane Kleinhans vom Team Specialized RECM durch.

Die erste Etappe des sechstägigen Mountainbike-Rennens PERSKINDOL SWISS EPIC hatte es bereits in sich: Ganze 95 Kilometer mussten die Fahrer und Fahrerinnen von Verbier in der französisch-sprachigen Schweiz nach Leukerbad im deutsch-sprachigen Teil des Wallis zurücklegen. Der Thermalbade- und Wellnessferienort liegt vor einer imposanten Kulisse, in einem Talkessel aus spektakulären, senkrechten Felswänden unterhalb des Daubenhorns.
Kategorie SWISS EPIC: 4h 18min für 95 KilometerDen gestern lancierten Spitzenkampf um Sekunden setzten die Top-Teams in der Kategorie SWISS EPIC Men heute über die ganze, lange Etappe eindrücklich fort. Mit 4h 18min hatte schlussendlich das Team CENTURION VAUDE mit Jochen Käss und Daniel Geismayr knapp die Nase vorn. Sie nahmen ihren Verfolgern Alban Lakata und Kristian Hynek vom Topeak Ergon Racing Team auf 95 Kilometern aber nur gerade 8 Sekunden ab. Den 3. Tagesrang holten sich mit 4h 23min Lukas Buchli und Mathias Flückiger vom Team BiXS STÖCKLI. Die Topfavoriten waren damit auch heute wieder eine Klasse für sich.

Auch in der Kategorie SWISS EPIC Women setzten sich die Favoritinnen Annika Langvad und Ariane Kleinhans vom Team Specialized RECM mit 5h 20min heute durch, allerdings mit nur 46 Sekunden Vorsprung auf Adelheid Morath und Sally Bigham vom Topeak Ergon Racing Team. Der Wettkampf bei den Damen verspricht damit in diesem Jahr definitiv viel Spannung. Auf dem 3. Rang klassierten sich Rent a Plant – Habitat, Hielke Elferink und Anne Terpstra, allerdings mit einem Rückstand von 36 Minuten.

SWISS EPIC FLOW: 4450 Meter flowige Abfahrten
Die Teams des Rennformats SWISS EPIC FLOW durften heute drei längere Aufstiege mit dem Shuttlebus zurücklegen und hatten somit noch eine Strecke von 65 Kilometern mit 1350 Höhenmetern aufwärts und 4450 Metern abwärts zu bewältigen. Bei den Männern holten sich Sönke Wegner und Daniel Eiermann von world of mtb mit 2h 23min den Tagessieg, mit 25 Minuten Vorsprung auf Valentin Ritz und Rudolf Biedermann.

In der Kategorie Mixed setzten sich mit 2h 57min Balz Weber und Anita Gehrig vom Team Ride Flow Trail durch. Das schnellste Frauenteam war mit 3h 24min der SCOTT’s Chicken Club mit Sarah Merminod und Daniela Michel.

Die morgige 2. Etappe von PERSKINDOL SWISS EPIC ist ein Rundkurs von Leukerbad nach Leukerbad, über 63 Kilometer und 3000 Höhenmeter.
Kommentare

suti

vor 2 Jahren 9/15/2015

Official Traildevils News

Letzte Beiträge von suti

mal angesehen.
Hansueli Spitznagel