Swatch Prime Line

vor 3 Jahren von DominikBosshard

Was für eine Wochenende! Es war einfach unglaublich und ich hoffe ich finde doch noch ein paar Worte um euch an meinem Wochenende teilhaben zu lassen. (Bild oben: Klara Fuchs)

Als mich traildevils.ch fragte ob ich Lust hätte nach München zu gehen um für Swatch zu fotografieren, da war ich einfach aus dem Häuschen.
Kurz darauf ging's auch schon los. Als ich am Freitag Nachmittag im Olympiapark kaum ankam, startete sogleich die Qualifikation an. Bereits da erhielt man eine Vorahnung davon, was für eine Bombenshow noch folgen sollte. Die 24 besten Mountainbike Slopestlyer pushten sich auf auf einem Level, den ich so noch nie gesehen habe. 







Frontflip-Barspin to Tuck Nohand, Cork 720 und 360-Doubletailwhips sind nur ein paar von den gezeigten Tricks, welche die Jungs bereits in der Qualifikation raushauten. Was mich sehr freute, war, dass Amir Kabbani sich für das Finale qualifizieren konnte. Er ging eigentlich als Ersatz für Peter Henke an den Start der leider, wie Martin Söderström, verletzt ist.


 
Eines der grössten persönlichen Highlights war es, die BMX Legende Ryan Nyquist auf einem Mountainbike zu sehen. Der 36-Jährige konnte sich allerdings nicht für das Finale qualifizieren, da er noch Mühe mit den Drops hatte. Er selbst erläuterte, dass diese auf BMX-Tracks kaum oder gar nicht aufzufinden sind und wenn, dann nicht in dieser Grössenordnung.



Direkt nach der Quali ging es zum ersten Media Meeting mit dem Swatch Pro Team. Wir trafen Sam Pilgrim und besichtigten den Kurs. Er erklärte uns die Sprünge und die Schwierigkeiten auf dem Parcours. Ich fragte ihn, ob ihm dieser Kurs besser gefiel als der der X-Games. Seiner Ansicht nach sei der Kurs besser positioniert und somit dem Wind nicht zu fest ausgeliefert. Falls es dennoch winden sollte, dann könne man den Kurs von zwei anderen Orten beginnen, je nach Windrichtung.


 
Nach dem Course-Walk ging es in den Augustiner Keller um etwas mit dem Swatch Pro Team und Sam Pilgrim zu essen. Dort kam ich zum ersten Mal mit dem Rest des Teams in Kontakt und bald verstanden wir uns alle sehr gut. Mit dabei waren auch andere Blogger, Journalisten und Fotografen von Magazinen wie MTB News und Mountainbike Rider Magazine.  Ebenfalls mit dabei war die Fitness Bloggerin Klara Fuchs aus Österreich und weitere Leute aus ganz Europa.  



Ein bisschen Spass musste sein und ich konnte am Samstag, dem Finals-Day, eine echt coole Tour über die Dächer des Olympia Stadions unternehmen. Zudem durfte ich ein feines Mittagessen auf dem höchsten Münchner Punkt geniessen, bevor es mit dem Contest losging.  



Die Finals starteten pünktlich obwohl es am Anfang mit dem Wetter nicht so gut aussah. Das Training musste wegen dem heftigen Regenguss unterbrochen und der komplette Kurs abgedeckt werden. Schliesslich kehrte die Sonne glücklicherweise zurück und die Show konnte pünktlich beginnen. Obwohl die Sonne schien kamen weitere dunkle Wolken immer näher. Fast hatte man Angst, es werde gleich wieder regnen. Doch das Wetter spielte bis zum Ende mit. Lediglich der Wind verzögerte zum Teil einige Runs. Eine Schrecksekunde verging, als sich Amir Kabbani beim ersten Drop zerlegte. Er musste ärtzlich behandelt werden. An dieser Stelle wünscht Traildevils natürlich gute Besserung. 

Statt sämtliche Runs zu kommentieren lasse ich mal die Bilder für sich sprechen:  

















Gewonnen hat dann schliesslich Brett Rheeder (CAN). Thomas Genon (BEL) wurde zweiter und Nicholi Rogatkin (USA) dritter.  Es war ein unglaublich spannendes Final und die rund 30‘000 Zuschauer bekamen ein Spektakel vom Feinsten geboten.









Nach dem Final ging es dann weiter ans Casper Konzert welches ganz ok und cool war zum sich für die After-Party einzustimmen. Nach einer nicht ganz allzu langen Nacht ging’s dann wieder zurück nach Hause. 



In diesem Sinne danke ich mal ganz herzlich Swatch für die Einladung. Es war alles hammermässig organisiert gewesen, das Essen war gut und das Hotel war toll, war einfach für mich ein perfektes Wochenende. Ein grosses Dankeschön geht an Traildevils.ch, die mich dorthin geschickt haben. Ich hatte eine menge Spass und lernte viel neue coole Leute kenne. Merci.



Kommentare

DominikBosshard

vor 3 Jahren 6/30/2015

Featured

Letzte Beiträge von DominikBosshard

mal angesehen.
Hansueli Spitznagel