Spass, Teamgeist, beste Trails: Mondraker Enduro Team

vor 6 Monaten von Traildevil
Bereits zum sechsten Mal findet vom 1. bis 3. September 2022 Mondraker Enduro Team statt, das beliebte Team-Endurorennen für erfahrene Mountainbikerinnen und -biker in Davos Klosters. Nach wiederholter Nachfrage wird es diesmal auch einen Testlauf mit einer E-Bike-Kategorie – den E-Teams – geben. Daneben starten wie gewohnt die klassischen Zweierteams und die die vor zwei Jahren erfolgreich eingeführten Spassteams mit drei bis sechs Personen. Das Anmeldeportal öffnet am 27. Dezember 2021, um 10 Uhr.



Jede Menge Spass, Teamgeist und dazu die besten Trails mit einem grossartigen Bergpanorama rund um Davos Klosters – dafür ist Mondraker Enduro Team bekannt. Es ist eines der wenigen Enduro-Rennen für Teams in Europa und findet dementsprechend viel Anklang in der internationalen Mountainbike-Szene. Die bisherigen Austragungen waren sehr schnell ausverkauft, sowohl für die Zweier- wie auch die Fun-Teams mit drei bis sechs Personen. Letztes Jahr dauerte es gerade mal vier Tage ab der Anmeldeöffnung ... schnell sein lohnt sich also!

Neue E-Bike-Kategorie als Testlauf
Aufgrund wiederholter Nachfrage wird es bei 2022 im Rahmen eines Testlaufs erstmals eine kleine E-Bike-Kategorie mit Zweierteams geben, die E-Teams. «E-Bikes sind auch im Enduro-Bereich längst nicht mehr wegzudenken», erklärt Rennleiter Michi Wild von der Bike Academy Davos die Neuerung. «Dieser Tatsache wollen wir Rechnung tragen und dem Bedürfnis nach wiederholten Anfragen in einem Testlauf nachkommen. Wir wollen herausfinden, wie gut sich E-Bikes sowohl logistisch wie auch in Bezug auf Performance in den bisherigen Enduro-Wettbewerb integrieren lassen», so Michi Wild. «Zudem wollen wir abschätzen können, wie breit das Interesse an einer E-Bike-Kategorie tatsächlich ist.» Für den Testlauf wird die Anzahl der E-Teams auf 20 limitiert – bei mehr Anmeldungen gibt es eine Warteliste. Die Zusammensetzung der E-Teams ist offen, es gibt nur eine gemeinsame E-Bike-Wertung für Männer, Frauen und Mixed. Die E-Teams legen genau die gleiche Strecke zurück, wie alle anderen Kategorien und dürfen die gleichen Bergbahnen benützen. Für die E-Bike-Kategorie kann man sich ganz normal über die Anmeldeplattform eintragen.




Fun- und Zweierteams
Neben der neuen E-Bike-Testkategorie und der Kategorie «Fun Team» kann man natürlich auch wieder in den bewährten, klassischen Kategorien für Zweierteams (Men, Women, Mixed und 77+) starten. Die Startplätze für den Event sind limitiert, auch, da die Kapazität der Bergbahnen Davos Klosters begrenzt ist. Insgesamt steht das Rennen 450 Teilnehmenden offen, die genaue Anzahl an Teams hängt wiederum von den Grössen der angemeldeten Fun Teams ab. Nach dem Motto «verlängerte Weihnachten» öffnet die Anmeldeplattform für Mondraker Enduro Team 2022 am 27. Dezember 2021 um 10 Uhr. Wer dabei sein will, sollte sich möglichst rasch anmelden, so die Organisatoren: www.enduro-team.ch.



Neue Strecken
Auch bei der sechsten Austragung dürften Rückkehrer wieder neue Trails in der Region Davos Klosters kennenlernen. «Wir verändern jedes Jahr einen beträchtlichen Teil der Rennstrecke, damit auch unsere zahlreichen Wiederholungstäter voll auf ihre Kosten in Sachen Trailspass kommen», erklärt Rennleiter Michi Wild sein Credo. «Unsere Region bietet eine unglaubliche Fülle von attraktiven Mountainbike-Trails. Die Ideen gehen uns also noch lange nicht aus und wir werden auch 2022 wieder die eine oder andere neue Perle integrieren», verspricht er.



In bester Gesellschaft
Bei Mondraker Enduro Team legen die Teams in drei Tagen insgesamt gut 120 Kilometer zurück, fahren rund 1500 Meter bergauf und etwa 12'000 Meter bergab. Wie bei einem klassischen Enduro-Rennen werden pro Tag mehrere Stages, also gemessene Abschnitte gefahren. Diese führen vorwiegend bergab und dauern jeweils einige Minuten. Zwischen diesen Abfahrten legen die Teilnehmer verschiedene Transfer-Etappen ohne Zeitmessung zurück, oft unterstützt von Bergbahnen. Dies lässt Zeit, die alpine Kulisse der Bündner Berge zu geniessen oder mit anderen Rennteilnehmern aus der ganzen Welt auszutauschen.



„Unser Ziel ist es, erfahrenen Mountainbikern aus aller Welt in bester Gesellschaft die schönsten Trails der Destination Davos Klosters zu zeigen“, fasst Britta Wild zusammen. Die Trails sind abwechslungsreich und attraktiv – mitunter aber auch technisch anspruchsvoll, da es sich fast ausschliesslich um alpine, natürliche Wege und nicht um ausgebaute Flowtrails handelt. Ein gewisses Fahrniveau auf dem Mountainbike ist also Voraussetzung für viel Spass bei Mondraker Enduro Team.

www.enduro-team.ch

(Fotos: Andographie (1-4), Alphafoto (5)) Kommentare

Traildevil

vor 6 Monaten 12/17/2021

Official Traildevils News

Letzte Beiträge von Traildevil

mal angesehen.
Hansueli Spitznagel