Snow Bike Festival Update

vor 4 Jahren von silvio
Bald ist es soweit. Am Freitag startet die zweite Ausgabe des Snow Bike Festivals in Gstaad. Das Wetter hat optimal mitgespielt in den letzten Wochen. Es hat bereits richtig viel Schnee!!
Bis zum Mittwoch ist sogar noch mehr Neuschnee angesagt. Rechtzeitig auf Rennen kommt aber die Sonne. Sonne und viel Schnee: So machen 3 Tage Fatbiking richtig Spass!!



Promis am Start
Christoph Sauser, einer der erfolgreichsten Mountainbiker der Geschichte, holt trotz seines Karriereende die Pneuwalze hervor und wagt sich noch einmal in die hohen Pulsbereiche.
Mit Brett Tippie ist ein Urgestein der Mountainbike Bewegung am Start. Der Kanadier prägte zusammen mit Wade Simmons massgebend die Freeride Szene als sie noch in den Kinderschuhen steckte. Natürlich lässt es sich der letztjährige Sieger und DH-Champion aus den 90er -Jahren, Tomi Misser, nicht nehmen in den Berner Alpen sein Titel zu verteidigen.


Highlights aus den vorstehenden Etappen: 


Sonne und viel Schnee erwarten die Teilnehmenden

Tag 1: Abfahrt auf den Schlittelweg
Das Snow Bike Festival startet mit einer Etappe über den „Röstigraben“. Nach dem Start führt die Strecke auf Nebenstrassen und Trails entlang des Flusses Saane nach Rougemont und dann zurück nach Saanen. Es folgt der Anstieg via Chalberhöni hinauf aufs Eggli. Dieses 7 Kilometer lange Stück steigt gut 590 Höhenmeter. Vor allem der zweite Teil ist ein wahres „Piece de Resistance“. Dieser Kraftakt wird oben mit einer herrlichen Aussicht auf die GSTAADer Bergwelt belohnt. Die Abfahrt auf dem Schlittelweg hinunter nach GSTAAD verlangt einiges an Können und Konzentration. Der Schlusseffort bis ins Ziel bei der Talstation der Gondelbahn GSTAAD-Eggli fordert die letzten Tagesreserven.



Tag 2: Downhill auf der Skipiste
 Am zweiten Tag klettern die Teilnehmer die Abfahrt des Vortages hinauf (4,7 km und 475 hm). Oben am Eggli haben sie dieses Mal – im Gegensatz zu den Zuschauern – kaum die Möglichkeit, die herrliche Aussicht und die Sonnenterrassen zu geniessen, denn es geht direkt weiter zur anspruchsvollen Abfahrt nach GSTAAD. Für das Rennen wird extra eine der Skipisten gesperrt. Von GSTAAD geht es über welliges Terrain via Feutersoey nach Gsteig. Kurz nach Feutersoey warten ein zweiter kürzerer Anstieg und eine ebenso kurze Abfahrt. Von Gsteig führt die Strecke anschliessend via Winterwanderweg zurück nach GSTAAD. Abends dann der Eliminator Race und eine Party!!




Etappe 3: rauf zum Lauensee und runter auf Singeltrails
Zum Abschluss des Snow Bike Festivals steht der wunderschöne Rundkurs zum Lauenensee bevor. Gleich nach dem Start auf der GSTAADer Promenade beginnt die Strecke, ordentlich zu steigen. Ein kurzes, aber knackiges Steilstück verlangt das erste Mal vollen Einsatz. Nach der Gmünte folgt zur Erholung ein kurzes Flachstück, auf der sich die Aussicht auf den imposanten Talabschluss von Lauenen auskosten lässt. Am Dorfeingang lauert dann ein harter Brocken: Die „Mur de Lauenen“ wird voraussichtlich einige Fahrer zum Absteigen zwingen. Lauenen bietet dem Rennen eine malerische Kulisse. Kurz hinter dem Dorf beginnt die 3,5 km lange und 150 Höhenmeter überwindende Steigung zum bekannten Lauenensee. Das Naturidyll ist an diesem Tag den Snowbikern vorbehalten. Sie nutzen die zweite Zufahrt als Abfahrt zurück nach Lauenen. Über teilweise schmale Singletrails führt der Weg zurück zum Ziel in GSTAAD.



Kommentare

silvio

vor 4 Jahren 1/18/2016

Official Traildevils News

Letzte Beiträge von silvio

mal angesehen.
Dominik Bosshard