Resume Kyburg

vor 7 Jahren von krieger
Kyburg aabeschutte oder viel mehr ein runterrutschen.

Die Devise lautete diesmal nicht: Bremsen loslassen, viel mehr hat es diesesmal geheissen: Stürze vermeiden! So ist es kein Zufall, dass der Sieger bei seinem Siegeslauf nicht gestürzt ist und mit seinem zweiten Lauf inkl. Stürzen hätte es ihm gerade mal für den 6. Platz gereicht.
Gratulation an alle, welche ihre Aggressivität und Nervosität zugunsten eines sicheren und wohl bedachten Laufes eingetauscht haben.

Diesemal wurden nicht weniger als 3 Rekorde gebrochen: ein neuer jüngster Teilnehmer, ein neuer ältester Teilnehmer und der wohl respektabelste Rekord: mit 16 Teilnehmern war dies der meistbesuchte Glüewii-Cup Lauf seit seinem 2 jährigen bestehen und dies trotz eher bikeunfreundlichen Rennbedingungen.

Herzlichen Dank geht in dieser Runde an die Stopp- und Funkdamen, welche kurfristig eingesprungen sind, da die die eingeplanten Stopper aufgrund samstagabendlicher höheren Gewalt nicht in der Lage waren, in der sonntäglichen Früh und Kälte irgendeinen Start- oder Stopknopf zu drücken.

Das Resultat des heutigen Rennens in Wort und Zahl:

Chris Heimgartner50
Martin Kägi 40
Valentin Isler 33
Raphi Werner 28
Pascal Krieger 25
Urs Brunner 24
Lukas Jäger 23
Florian Keller 22
Cyril Landolt 21
Simone D\'Amico 20
Ramon Keller 19
Sven Brütsch 18
Christian Peter 17
Andi Schmidt 16
Stefan Schmidt 15
Manuel Kunz 14

Im Gesamtklassement wurde nicht viel gerüttelt, da der Führende entgegen seiner Ankündigungen doch am Rennen Teilgenommen hat. Es zeigt sich auf jedenfall: häufiges Teilnehmen verhilft zu einer besseren Platzierung.
Das Streichresultat wird erst mit Abschluss des 4. und somit letzten Rennen berücksichtigt.

Gesamtrangliste:

Rang Pkte. Name
1 100 Chris Heimgartner
2 80 Martin Kägi
3 66 Valentin Isler
4 53 Pascal Krieger
5 40 Christian Peter
6 39 Simone D\'Amico
7 33 Stefan Schmidt
8 31 Manuel Kunz
9 28 Raphi Werner
10 25 Marek Meili
11 24 Simon Longthron
12 24 Urs Brunner
13 23 Lukas Jäger
14 22 Andy Rea
15 22 Florian Keller
16 21 Stefanie Thalmann
17 21 Cyril Landolt
18 20 Oliver Hertach
19 19 Ramon Keller
20 18 Sven Brütsch

Wie erwähnt wird am 16. Januar zum ersten Rennen des Jahres 2011 geblasen (höhö). Es bleibt also über Weihnachten/ Neujahr genügend Zeit sich einem Konditions- oder Techniktraining zu unterziehen. Ich habe für meinen Teil aus meiner heutigen Schlappe (wie auch aus der vor 2 Wochen) gelernt und werde meinem Rat Folge leisten.

Es grüsst Hugo Stieglitz Kommentare

krieger

vor 7 Jahren 12/19/2010

Letzte Beiträge von krieger

mal angesehen.
Hansueli Spitznagel