Gstaad-Scott @ Windham

vor 5 Jahren von Velosolutions

Mit der Eröffnung des Velosolutions New York Pumptrack hatte die Woche für das Weltcup Team Gstaad-Scott gut begonnen. Ein letztes Technik und Schnellkrafttraining und eine gemütlicher Ride durch New York, bevor der Weltcup Alltag in Windham wieder seinen gewohnten Lauf nahm. 



Es ging aber nicht ganz so ab wie Brendan Fairclough und Neko Mullaly es eigentlich gerne gewollt hätten. Brendan hatte im Qualilauf noch technische Probleme und einen Sturz. Ist aber zum Glück dank seiner guten Gesamtplatzierung im Weltcup bereits vorqualifiziert.





Im Finale fuhr Brendan schlussendlich auf den 22. Platz, was genügt um seinen Top Ten Platz in der Gesamtwertung des UCI DH Weltcups zu halten. Er wird in Val Di Sole mit Nummer 9 an den Start gehen





Neko Mullaly hatte wiederum etwas Mühe seinen Rhythmus auf dem rutschig-staubigen Kurs in Windham zu finden und beendete das Rennen als 44ter. Er gönnt sich nun ein paar Tage Ruhezeit zu Hause bevor es wieder weiter geht nach Italien, an den Weltcup Finale nach Val di Sole.





Brendan Fairclough attackiert inzwischen bereits wieder am Crankworx Festival in Whistler. Wo auch Velosolutions Teamfahrer Adrien Loron, wieder um den Titel des schnellsten Pumptrack Fahrers kämpft.


Mehr Bilder zum Weltcup auf unserem Flickr Account  oder folgt uns auf Facebook Kommentare

Velosolutions

vor 5 Jahren 8/10/2015

Featured

Letzte Beiträge von Velosolutions

mal angesehen.
Hansueli Spitznagel