Erfolglose Bike Days

vor 6 Jahren von josiahrohrer
Ich freute mich schon seit langem auf die Bike Days 2016. Es war für mich das erste Jahr in dem ich dort mitfahren konnte und ich wollte mein bestes geben. Kurz bevor es anfing am Freitag verbrachte ich noch den ganzen Morgen im Jumppark um meine Tricks noch ein letztes mal auf die weichen Schnitzel Landung zu üben. Alle funktionierte perfekt und ich machte mich selbstsicher auf den 
Weg nach Solothurn. Dort angekommen fuhr ich gleich den hammer Kurs von der Flying Metal Crew.


Der Kurs gebaut von der der Flying Metal Crew war der absolute Hammer


Ich fühlte mich auch dort sehr sicher auf dem Bike und flippte schon beim dritten Run den grossen Sprung. Danach rutschte mir leider beim vierten Run die rechte Hand bei Barspin ab und prallte mit dem Handgelenk auf die Landung. Dies ist sehr untypisch denn der Barspin ist für mich eigentlich ein Routinen Sprung bei dem ich noch nie gecrasht bin.
Am Anfang fühlte es sich überhaupt nicht schlimm and als ich dann jedoch hinnass und die Muskeln kalt wurden konnte ich meine Hand fast nicht mehr bewegen. Ich ging mehrmals zu den Sanitätern und versuchte alles um die Schmerzen auf ein Minimum zu reduzieren.
Am nächsten Morgen waren die Schmerzen noch stärker und ich musste mich damit abfinden dass ich am Samstag die Schweizer Quali nicht fahren konnte. Ich verbrachte dann den Tag als Zuschauer und konnte die massiven Runs von meinen Teammitgliedern und Kollegen geniesse.


Am Tag des eigentlichen Events war ich sehr enttäuscht dass ich nicht fahren konnte 


Alles in allem bin ich sehr traurig darüber dass ich nicht starten konnte, fand es aber trotzdem ein hammer Tag mit vielen krassen Tricks. Ich bin sehr froh dass mein Handgelenk nur verstaucht war, freue mich auf nächstes Jahr und hoffe auf mehr Erfolg. 


Das ganze Biroma Team zusammen an den Bike Days 2016


Photos: Dominik Bosshard Photography Kommentare

josiahrohrer

vor 6 Jahren 5/24/2016

Letzte Beiträge von josiahrohrer

mal angesehen.
Hansueli Spitznagel