Crankworx Whistler EWS - Anita Gehrig fährt knapp am Podest vorbei.

vor 5 Jahren von Traildevil
Bei dem Enduro Rennen im Kanadischen Whistler sicherte sich bei den Männern ein junger Lokalmatador den Sieg, bei den Frauen verpasste Anita Gehrig das Podest nur kapp.

Jesse Melamed das junge Kanadische Talent schafft endlich den Sprung ganz zu oberst aufs Podest und dies ausgerechnet bei seinem Heimrennen in Whistler. Er setzt sich mit knapp 15 Sekunden vor Sam Hill und über einer Minute vor Mark Scott durch. Der beste Schweizer wurde Maxime Chapuis als 34. mit einem Rückstand von über drei Minuten.


Jesse Melamed auf dem Weg zum Sieg

Bei den Frauen überzeugten die
 Gehrig Twins wieder durch zwei Top Ten Plätze. Carolin fuhr mit einem Rückstand von knapp über vier Minuten auf den achten Platz. Ihre  Schwester Anita verpasste das Podest nur um 19 Sekunden und wurde hervorragende Vierte. Das Rennen wurde von der französischen Saisondominatorin  Cecile Ravanel gewonnen. Ihre Landsfrau Isabeau Courdurier folgte auf Rang zwei und Katy Winton auf Platz drei. 

Rangliste Männer:

1. Jesse Melamed: 43:52.16                                   
2. Sam Hill: 44:07.01 (+0:14.85)
3. Mark Scott: 44:54.74 (+1:02.58 )
4. Robin Wallner: 45:01.60 (+1:09.44)
5. Remi Gauvin: 45:11.12 (+1:18.96)
34. Maxime Chapuis 47:40.79 (+3:48.63)
87. Jonas Loretz 52:46.13 (+8:53.97)
117. Ludovic May 58:51.24 (+14:59.08)
Arnaud Buffat schied nach der ersten Zwischenzeit aus.

Rangliste Frauen

1. Cecile Ravanel: 51:26.42
2. Isabeau Courdurier: 52:32.10 (+1:05.68 )
3. Katy Winton: 53:46.09 (+2:19.67)
4. Anita Gehrig: 54:05.26 (+2:38.84)
5. Andréane Lanthier Nadeau: 54:18.27 (+2:51.85)
8. Carolin Gehrig: 55:40.55 (+4:14.13)
Camillie Balanche schied nach der zweiten Zwischenzeit aus. Kommentare

Traildevil

vor 5 Jahren 8/14/2017

Official Traildevils News

Letzte Beiträge von Traildevil

mal angesehen.
Dominik Bosshard