Cape Epic/Stage 2 - Traildevils Beiträge der Pros

vor 3 Jahren von silvio
Beim Start zur zweiten Etappe über 92 Kilometer blies den Mountainbikern eine kräftige Brise entgegen. Schwarzgraue Wolken hingen am Groenlandberg, doch nach vier Stunden und knapp 7 Minuten kamen die Schweizer Christoph Sauser und Jaroslav Kulhavy (Investec Songo Specialized) trocken als Etappensieger und damit weiterhin Gesamtführende ins Ziel.


[Bild Gary Perkin Cape Epic SPORTZPICS]

Kulhavy/Sauser mit ihren stärksten Konkurrenten Karl Platt (GER) sowie Urs Huber (SUI) vom Team Bulls und die Prologsieger Martin Gujan/Fabian Giger (Novus OMX Pro) aus der Schweiz gingen vor dem Feld in die ersten Anstiege. Gefolgt von den weiteren Podiumsanwärtern Alban Lakata/Krystian Hynek (Topeak Ergon) und José Hermida/Rudi van Houts (Multivan Merida).

Die Gesamtzweiten, Karl Platt und Urs Huber (Team Bulls) mussten zugeben, dass sie heute nicht stark genug waren, um Sauser/Kulhavy etwas entgegen zu setzen. „Wir hatten nicht den Hauch einer Chance gegen diese beiden Teams“, so Urs Huber. Toller Beitrag von Urs gibt es hier zu lesen.

 Fabian Giger/Martin Gujan (Novus OMX Pro) waren lange vorne dabei und fanden Unterschlupf in der Gruppe, die um den dritten Rang fuhr, aber es reichte wieder nicht ganz bis ins Ziel: „Wir kamen gut mit, bis ungefähr 20 Kilometer vor Schluss“, so Giger. Zu seinem Beitrag



[Gary Perkin Cape Epic SPORTZPICS]

Erfreuliches hat Katrin Stirnemann zu berichten: „Meine Gesundheit wird immer besser und ich hatte heute nur wenige Magenkrämpfe.“ (wie es ihr ergangen ist: Link). Bei Konny Looser/Lucien Besancon hingegen ist das Epic zu Ende. „Die Enttäuschung bei Lucien war riesig und auch bei mir setzten die Tränen ein, als ich nach der Feedzone 2 das Rennen alleine fortsetzte!“ so Konny. Die ganze Geschichte. Kommentare

silvio

vor 3 Jahren 3/17/2015

Official Traildevils News

Letzte Beiträge von silvio

mal angesehen.
Dominik Bosshard