Cape Epic - Stage 2

vor 3 Jahren von Giger-Gujan


Photo by Ewald Sadie/Cape Epic/SPORTZPICS]

Heute stand mit 92 Kilometer eine eher kürzere Etappe auf dem Programm. Sie war jedoch gespickt mit 2300 Höhenmeter. Zudem war wie immer das Gelände ziemlich Grob. Im Gegensatz zu gestern, waren die Downhills heute ziemlich „flowig“ und machten Spass.

Martin und ich fuhren wieder von Beginn weg vorne mit. Schon nach kurzer Zeit, lösten sich Sauser/Kulhavy und Hynek/Lakata. Wir bildeten anschliessend mit Bulls 1+2 und Merida die Verfolgergruppe. Wir kamen gut mit, bis ungefähr 20 Kilomter vor Schluss. Danach nahmen wir etwas Tempo raus und fuhren noch gleichmässig ins Ziel.

Wir wurden wieder Etappen fünfte. Obwohl ich schon drei harte Tage in den Beinen habe, fühle ich mich eigentlich immer noch ziemlich frisch. Die Massage, gutes Essen und Schlaf nützt sicher viel für die Erholung.

Fabian

Kommentare

Giger-Gujan

vor 3 Jahren 3/17/2015

Letzte Beiträge von Giger-Gujan

mal angesehen.
Dominik Bosshard