Rennbericht – 3. Lauf des Bergamont Swiss 4Cross Cup 2015 in Laufenburg

vor 2 Jahren von European4CrossSeries
Am dritten Juni Wochenende ging es mit dem 3. Lauf der 5 Rennen umspannende Mountainbikeserie Bergamont Swiss 4Cross Cup auf der 4Cross Strecke im badischen Laufenburg bereits in die Halbzeit der Rennsaison. Dazu wurden auch die ersten Punkte für den mit dem Süddeutschen Cup gemeinsam gewerteten Gravity Cup vergeben. Rund 75 Fahrer verbrachten einen anstrengenden Tag auf der zuerst nassen und rutschigen Strecke, welche dann zu Beginn der Finalläufe abtrocknete und noch mehr Kraft forderte. Den Tagessieg bei der Elite errang sich Simon Waldburger (G-Form Aweka Factory Team / Bergamont) vor Tom Scherer (Skizunft Kornwestheim / District 7) und Ingo Kaufmann (Bike Team Steinweiler / BikeOrado-Racing-Team).


Daumen hoch - Simon Waldburger sichert sich den zweiten Saison Sieg vor Tom Scherer und Ingo Kaufmann - Fotograf: Andreas Steinhart (Fastlane Gravity Team)

Als Rennorganisator des dritten Laufs des Bergamont Swiss 4Cross Cups zeichnete sich der Elitefahrer André Graf als Schirmherr verantwortlich, welcher das Rennen mit seinen Helfern auf dem bekannten 4Cross Track im badischen Laufenburg, direkt an der Schweizer Grenze, durchführte. Auf der rund 500 Meter langen Strecke bot sich einiges an Action. Entgegen den Wettervorhersagen traf man am Sonntagmorgen garstige Wetterbedingungen mit einigen Regengüssen vor, welche auch immer wieder ein paar Stürze forderte, die aber allesamt glimpflich ausgingen. Der wohl spektakulärste Teil der, mit 20 Meter Höhendifferenz eher flachen, Strecke ist ein Gap, welches direkt über die Chickenline führt.


Auch Rennorganisator André Graf liess es sich nicht entgehen sich unters Teilnehmerfeld zu schmuggeln - Fotograf: Andreas Steinhart (Fastlane Gravity Team)

In der jüngsten U11er Kategorie gab es einen Fight zwischen Deutschen und Schweizer Athleten. Die schlammigen Bedingungen forderten von den Kids mit ihren kleinen Bikes einiges an Kraft ab. Am besten klar kam damit Kevin Kern (Bike-Park Wolfach e.V.) vor Joel Rudin (Fastlane Gravity Team) und Fabio Santos (Bike-Park Wolfach e.V.).
In der Kategorie U13 gab es ebenso ein Duell Schweiz-Deutschland diesmal mit dem besseren Ende für die Schweiz. Es siegte Dean Frossard (Bike Club Spiez) vor Andre Schellenberger (Team Schellenberger) und Nils Aebersold (BeO 4X rACEing).
In der U15 vermochte Erik Emmrich (PROPAIN Bikes, SIXPACK Racing, enduro4you) seinen ersten Sieg der Saison zu verbuchen. Und zwar gelang ihm dies vor Janosch Klaus (Team PROJECT) und Luis Ochs (Rad-Club ́93 Winnenden).


Die nasse und rutschige Strecke forderte einige glimpfliche Stürze - Fotograf: Andreas Steinhart (Fastlane Gravity Team)

In der Junioren Kategorie U17 zeigten sich diesmal einige andere Gesichter als in den ersten beiden Läufen der Saison. Lars Pfeifer (VBC Waldshut – Tiengen) verwies, die beiden für den RC’93 Winnenden Startenden, Julian Claudi und Fabian Leins (Hutchinson Racing Team) auf die weiteren Plätze.
Bei der Hobby Herren Kategorie hatte ein Local die Nase vorn. Es siegte Tobias Eichmann (Radhaus Schäuble / VC Leibstadt) vor dem Sieger des zweiten Laufs in Winterthur, Alexander Letang (Bike-Park Wolfach e.V.), und Manuel Herrmann (BeO 4x rACEing).
Auch die Altmeister und Papas im 4Cross zeigten in der Masterskategorie wie auf dem Bike gefightet werden kann. Auf dem 1. Rang platzierte sich Andre Kern (Bike-Park Wolfach e.V.) vor Thorsten Hege (Dudestuff-Factory Team) und Andreas Gürsch (Radclub '93 Winnenden / appulsive software gmbh).


Jung steht zuoberst – Anna Newkirk (Team PROJECT) siegt vor Jessica Schmulbach (Enduro Team DIRT / NOX cycles) und Ilka Schrumpf - Fotograf: Andreas Steinhart (Fastlane Gravity Team)

Bei den Ladies/Damen schnappte sich die erst 14 Jährige Anna Newkirk (Team PROJECT) den Sieg vor Jessica Schmulbach (Enduro Team DIRT / NOX cycles) und Ilka Schrumpf, welche auf Rang 3 landete.
Im stark besetzen (rund 6 Fahrer aus der UCI Top 100 Weltrangliste) und grössten Teilnehmerfeld aller Kategorien, den Elite Herren, ging es richtig zur Sache. Die Nase vorn in allen Läufen (allen 3 Qualifikationsvorläufen als auch den Finalläufen) behielt der WM 3. Platzierte Simon Waldburger (G-Form Aweka Factory Team / Bergamont), der die Strecke in Laufenburg, nebst seiner Heimstrecke in Leibstadt, auch praktisch in und auswendig kennt. Auf Rang 2 positionierte sich Tom Scherer (Skizunft Kornwestheim / District 7) vor dem starken Ingo Kaufmann (Bike Team Steinweiler / BikeOrado- Racing- Team).


Tom Scherer auf dem Weg zu seinem ersten Podium in dieser Saison bei der Elite - Fotograf: Andreas Steinhart (Fastlane Gravity Team)

Mit dem Ergebnis aus Laufenburg steht nun auch die erste Zwischenwertung des Gravity Cups fest, welche dann noch mit den Ergebnissen aus Steinweiler, Leibstadt und Wolfach ergänzt wird. Der 4. Lauf des Bergamont Swiss 4Cross Cups wird nach einer langen Sommerpause am Sonntag 13. September 2015 auf der 4Cross Bahn in Leibstadt (500 Meter von der deutschen Grenze) ausgetragen. Als Veranstalter zeichnet sich der Veloclub Leibstadt (VC Leibstadt) verantwortlich, der immer wieder Grossanlässe wie letztes Jahr ein Lauf der 4X ProTour zu organisieren vermag. Beim Renndatum mitten im September kennen wir bereits die neuen Weltmeister nach dem WM-Rennen, welches in Val di Sole Ende August stattfindet. Und wer weiss, vielleicht steht dann der eine oder andere hochkarätige Name auch auf der Startliste.
In Zwischenzeit finden dann drei Läufe des Azonic 4Cross Cup in Berkheim (Sa, 4. Juli), Winnenden (So. 12. Juli) und Steinweiler (So. 9. August) statt. Die Onlineanmeldung per Paypal und manueller Überweisung für alle kommenden Rennen (Azonic 4Cross Cup und Bergamont Swiss 4Cross Cup) ist bereits jetzt auf www.4cross.ch geöffnet und schliesst eine Woche vor den entsprechenden Rennen.
Kommentare

European4CrossSeries

vor 2 Jahren 6/23/2015

Featured

Letzte Beiträge von European4CrossSeries

mal angesehen.
Dominik Bosshard