Neuer Rekord: 27'500 Besucher erleben Velo pur an den Bike Days 2015

vor 3 Jahren von bikedays
Mit 27'500 gezählten Besuchern erzielen die Bike Days 2015 einen deutlichen Rekord. Neben dem schönen Wetter zeigten die verschiedenen Neuerungen ihre erhoffte Wirkung. Unter den 275 präsenten Marken waren an der Veloexpo 20 Marktneuheiten zu entdecken. Nino Schurter holt sich beim BMC Racing Cup den sechsten Sieg. Jolanda Neff schlägt Esther Süss. Der Newcomer Nicholi Rogatkin gewinnt den MTB-Dirtjump und Viki Gomez geht als Sieger aus dem BMX-Flatland hervor. 

Recap des Livefeeds mit 900 Bilder:

http://traildevils.ch/Events/Bike%20Days%20mit%20Traildevils%20Active%20Zone-89c0d1793fcac3d9a02a08d...



Das Gelände rum und den Solothurner Schanzengraben eignet sich ideal für das umfangreiche Programm der Bike Days. Bild: Bikechannel.ch/Pixair.ch

Die Veranstalter der Bike Days dürfen auf ein äusserst erfolgreiches Wochenende ohne Zwischenfälle zurückblicken. 27'500 Besucher zählte die siebte Ausgabe der Bike Days in Solothurn. Ein überaus erfreulicher Rekord, der überraschend, aber nicht unerklärlich ist: «Neben dem schönen Wetter und den verschiedenen Marktneuheiten an der Veloexpo zeigten die diversen Neuerungen im Rahmenprogramm ihre erhoffte Wirkung. Der MTB-Dirtjump als Silver Event der FMB World Tour und der BMX-Flatland-Contest als Auftakt zum BMX Flatland World Circuit wurden aufgewertet. Beide sind Wettkämpfe mit hoher internationaler Ausstrahlung und ziehen die weltbesten Athleten an», zieht Erwin Flury Bilanz. Des Weiteren freut er sich über die positive und entspannte Stimmung unter den Zuschauern. «Die neu geschaffene Active Zone, bei der sich bewegungsfreudige Besucher austoben können, haben sicherlich ihren Teil dazu beigetragen», so Flury.


Bild: Michael Suter

Nicholi Rogatkin gewinnt MTB-Dirtjump 32 Fahrer aus zwölf verschiedenen Nationen traten am diesjährigen MTB-Dirtjump an. Zehn qualifizierten sich am Samstag für den Final. Der Newcomer Nicholi Rogatkin aus den USA ging als Favorit aus der Qualifikation. Mit einem sehr guten zweiten Run gewinnt er den Final vor dem letztjährigen Sieger Matt Jones (UK) und Szymon Godziek (POL).


Podestplätze MTB-Dirtjump: 3. Szymon Godziek, 4. Xavi Pasamonte, 2. Matt Jones, 1. Nicholi Rogatkin, 5. Nicholas Hilton. Bild: Michael Suter

Für Rogatkin war es die erste Teilnahme in Solothurn und er zeigt sich begeistert vom Velofestival: «Ich erlebte drei fantastische Tage hier. Das Festival macht unglaublichen Spass und es ist toll, so viele interessierte Leute hier zu haben.»


Regelrecht über den Pumptrack flog der Sieger des Bergamont Pump it up Race, Basil Weber. Bild: Simon Kneubühl


Myles Weber (links) sprintet im Mini Drome Open Final am Schnellsten. Bild: Dominik


Der Battle zwischen Breakdancern und BMX-Flatlandern sorgte für tolle Stimmung an den Bike Night in Solothurn. Bild: Michael Suter


Der Spanier Viki Gomez gewinnt in Solothurn zum zweiten Mal den BMX-Flatland-Contest. Dieser wurde erstmals innerhalb des World Circuit ausgetragen. Bild: Michael Suter


Cross Country Races neben Slopestyle Action, das sind die Bikedays. Die aktuelle Weltnummernerste Jolanda Neff (Thal/SG) gewann zum ersten Mal in Solothurn und das, obwohl sie mit erheblichen technischen Problemen zu kämpfen hatte. Bei den Herren holte sich Nino Schurter (Chur/GR) seinen sechsten Sieg in Solothurn.

Kommentare

bikedays

vor 3 Jahren 5/11/2015

Featured

Letzte Beiträge von bikedays

mal angesehen.
Hansueli Spitznagel